Gabi Sicklinger

Das Julfest

 
 

Das Julfest
 
Am 21. Dezember einst
Die Wintersonnenwende hieß mit Namen
'Julfest' auch 'Lichtfest' oder 'Sonnenfest'
Dies bei den Kelten wie bei den Germanen

 
Sonnen-Geburtsfest war ihnen der Tag
Da diese wieder schöpfte neue Kräfte
Und nun das Leben das im Boden lag
Sehr bald aus winterlicher Starre löste

 
Seit Winternächten schon entzündet' man
Im Julleuchter stets eine kleine Kerze
Wacholder Salbei wurd geräuchert dann
Damit im ganzen Hause Glück einkehrte

 
Des Julfestes besondrer Mittelpunkt
War die Entzündung eines Lagerfeuers
Symbol der Wiederkehr der Sonne und
Der Reinigung – es wirkte auch erneuernd

 
Beim Innehalten ließen sie das Jahr
Bedankend noch einmal Revue passieren
Bedachten was daraus zu lernen war
Gaben dem Feuer Altes zum Verzehren

 
Das neue Feuer trugen sie ins Haus
Um weitre Kerzen und Kamin zu zünden
Gute Gebete gingen dem voraus
Die Julholz-Asch' sollt Böses überwinden

 
Der Morgen wurde nach dem Gruß der Sonn'
Mit üppgem Frühstück feierlich begangen
Und einen Tisch widmeten sie davon
Symbolisch zum Gedenken an die Ahnen



© Mandalena (2022)


 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabi Sicklinger).
Der Beitrag wurde von Gabi Sicklinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.12.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • g.sicklingergmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 3 Leserinnen/Leser folgen Gabi Sicklinger

  Gabi Sicklinger als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Septemberstrand: Gedichte Taschenbuch von Andreas Vierk



Andreas Vierk schreibt seit seinem zehnten Lebensjahr Prosa und Lyrik. Er verfasste die meisten der Gedichte des „Septemberstrands“ in den Jahren 2013 und 2014.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Mythologie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabi Sicklinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das verlorene Paradies von Gabi Sicklinger (Nachdenkliches)
Gabe der Götter von Marija Geißler (Mythologie)
An die Liebe von Christina Wolf (Liebesgedichte)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen