Philipp Strompen

Tauben? Tauben!

Tauben,

 

Tauben denken sie können sich alles erlauben,

während sie mit ihrem Rumgegurre vielerleuts Nerven rauben.

 

Gelten sie als pestübertragende Ratten der Lüfte,

ihre Köpfe bewegend, schneller als Ricky Martin die Hüfte.

 

Armadamäßig unterwegs, gern im riesigen Schwarm,

mit schweren Geschossen - Enddarm mit Charme.

 

Tragen sie fürstliche Kleider, schimmernd auch grau,

im smart-casual style, kecke Details im grünlichen Blau.

 

Haben sie spitze Schnäbel, 

prakisch zum Samen und Brotkrummen picken,

auch animalische Triebe im Samen, 

um non-stop wild rumzufi**en.

 

Als Pärchen liebevoll turtelnd, 

hoch oben schmusend im Baum, 

Nestbau, Kücken geschlüpft - Familientraum.

 

Seit Jahrhunderten, Jahrtausenden,

Kommunikationsmittel, gar Medium, 

mehr Erfahrung in der Highspeeddatendatenübertragung als Telekoms Aufsichtsratsgremium.

 

Steht ihre Silouette,

in diesen Zeiten wichtiger denn je, 

für Frieden und Freiheit, 

es wird schon ok. 👌 
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Philipp Strompen ).
Der Beitrag wurde von Philipp Strompen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.12.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • Philipp.strompenweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Philipp Strompen als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Jahrbuch der Gefühle – Gedichte vom Schmerz und von der Liebe von Markus Kretschmer



Markus Kretschmer entfaltet in diesem Gedichtband ein Kaleidoskop unterschiedlicher Gefühle, wie sie auch der Leserin und dem Leser aus eigenem Empfinden bekannt sein dürften.

Da findet sich das kleine Glück, das nur Augenblicke lang währt und dennoch ein Strahlen über den ganzen Tag legt, da finden sich die ganz großen Emotionen, Liebe und Trauer Hoffnung und Verzagtheit, aber auch die nagenden Unsicherheiten, die sich mal mehr, mal weniger deutlich in den Vordergrund drängen, meist mit der bangen Frage »Was wäre, wenn…«

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Philipp Strompen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Leute, esst mehr Obst von Lizzy Tewordt (Allgemein)
Trotzdem: Gute Tage ! von Paul Rudolf Uhl (Das Leben)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen