Anschi Wiegand

Das ist Weihnachten!


Hoffnung – trotz Hoffnungslosigkeit
Heimkommen – trotz Heimatlosigkeit
Ankommen – trotz Aufbruch und Flucht
Lieben – trotz Hass
Trost fühlen – trotz Trostlosigkeit
Frieden in uns – trotz Kriegen überall

Weil das Kind in der Krippe uns gleich wurde
in Armut, Flucht und einer oft lieblosen Welt
und uns zum Hoffnungszeichen wurde,
dass Gottes Liebe alles überwinden kann...




© Anschi 2022

 

Es tut mir leid, dass ich momentan so wenig kommentiere und lese und poste... aber der Tag hat nur 24
Stunden und neben Plätzchenbacken (an dem ich dieses Jahr richtig Freude habe) habe ich noch den
Ehrgeiz, an die 50 analoge Weihnachtskarten zu verschicken... in der Buchhandlung ist auch erfreulich viel
zu tun... so seht es mir nach, wenn ich hier aktuell etwas rar bin... es kommen wieder andere Zeiten... :-)
Lieben Gruß!
Eure Anschi
Anschi Wiegand, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Anschi Wiegand).
Der Beitrag wurde von Anschi Wiegand auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.12.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • Anschipostweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 10 Leserinnen/Leser folgen Anschi Wiegand

  Anschi Wiegand als Lieblingsautorin markieren

Buch von Anschi Wiegand:

cover

Mit einem Augenzwinkern - Gereimtes und Ungereimtes von Anschi Wiegand



Endlich ist er da, der versprochene zweite Gedichtband von Angela Gabel.

Hatte der erste Lyrikband als Schwerpunkt Liebesleid, Selbstfindung und inneren Schmerz, findet sich in dem vorliegenden Büchlein die eher heitere Seite der Autorin wieder.

Mit einem Augenzwinkern, manchmal auch rebellisch und kritisch, teils nachdenklich melancholisch, nimmt sie sich selbst und ihre Umwelt ins Visier und hofft, auf diese Weise das eine oder andere Lächeln oder Kopfnicken zu entlocken...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Anschi Wiegand

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Noch einmal will ich's wagen von Anschi Wiegand (Hochzeit)
Weihnachtslicht von Anschi Wiegand (Weihnachten)
Herbstromantik von Adalbert Nagele (Romantisches / Romantik)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen