Klaus Lutz

Der Kontinent

 

Der Kontinent

 

Meine Freunde! Nach einem Leben der Suche hatte ich Erfolg. Ich habe
auf mein Herz gehört. Und bin meinem Glauben gefolgt. Und stehe nun
vor dem Sieg der Siege. Für die Ideen und Worte. Ich habe den sechsten
Kontinent entdeckt. Ja! Es gibt ihn wirklich diesen Kontinent. Es ist kein
Phantasia. Es ist auch nicht nur ein Satz. Und auch kein Kunstwerk. Es
ist der Kontinent, grösser als das Universum. Es ist der Kontinent,
wertvoller als alle Schätze. Es ist der Kontinent, herrlicher als alle Wiesen.

Meine Freunde! Ich will euch nicht auf die Folter spannen. Denn auch ihr
sollt diesen Kontinent betreten. Und das zauberhafte Leben kennen lernen.
Das Leben ohne Entbehrungen. Die Tage ohne Trauer. Die Zeit ohne Angst.
Denn, dieser Kontinent wird euch alle Wünsche erfüllen. Er wird euch das
Glück zeigen. Und Euch mit Freude empfangen. Er wird mit Euch Feste
feiern. Er wird euch mit auf Reisen nehmen. Voller Abenteuer und Reichtum.
Er wird euch das Leben zeigen. So wie es nur in Märchen wahr wird

Meine Freunde! Dieser Kontinent ist der Lehrer der Lehrer. Er ist der
Himmel der redet. Er ist der Stern der träumt. Er ist die Sonne die spielt. Er
ist der Engel der Stille. Es ist der Zauber der Kunst. Er ist der Zirkus der
Worte. Darum hört was ich sage: "Lebt und genießt! Denkt und liebt! 
Träumt und reist!" Seid Phantasie und Wahrheit. Und die Küste dieses
Kontinents wartet auf Euch. Er gibt Euch die Hand. Und will euer Freund
sein. Mit Euch alle Rätsel lösen. Und die Freiheit und das Wunder erleben.

Meine Freunde! Der Kontinent mit Wäldern.Der Kontinent mit Parks. Der
Kontinent mit Wiesen. Mit den Wundern, grösser als Träume. Mit dem
Reichtum, grösser als alle Schätze. Dieser Kontinent ist die Entdeckung
von mir. Die Erkenntnis vom wahren Leben. Der Blick für Güte und
Mitgefühl. Das Wissen von Liebe und Wahrheit. Die Welt ohne Neid und
Hass. Das lebendige Lächeln. Die Worte mit Flügeln. Diesen Kontinent
zeige ich euch nun mit neuer Klarheit. Es ist eure Tastatur. Und die
Sprache, mit der alle Träume wahr werden!

(C)Klaus Lutz

 

PS. Am 25.12.2022 um 11:57 Uhr
die Copyrights gesichert! 

  •  

Hallo

Dieses Gedicht ist die Nadel im Heuhaufen. Für
Jahre habe ich den Witz, mit Wahrheit gesucht.
Den Witz, der die Welt verändert. Fast habe ich
gedacht, ich hätte Ihn in China entdeckt. Das war
aber falsch. Eben so wie bei den Eskimos, den
Zulus und Indianern. Denn es gibt diesen Witz
einfach nicht. Was mir bei der Frage klar
geworden ist: "Kann die Wahrheit ein Witz sein?
Nein! Denn die Wahrheit ist ein Käsebrötchen.
Ein Bretzel. Oder ein Zwieback. Darum kann die
Wahrheit kein Witz sein. Jetzt sehe ich das
Leben klar. Und kann wieder frei Atmen. Befreit
von der Last, die Wahrheit, als Witz, finden zu
müssen. Nun sehe ich auch die Freiheit der
Sprache. Male Kringel an die Buchstaben. Bärte
an die Kommas. Glatzen an die Fragezeichen.
Und die Texte drehen sich im Kreis. Flöten
Sinfonien. Singen Arien. Und mögen das Leben.
Mit dem Witz als Wahrheit wäre das anders. Die
Sätze wären einfach nicht so glücklich. Und
würden, von der Last des Witzes erdrückt werden.
Und von der Wahrheit versklavt werden. Jedoch
kein Witz. Darum, ist es gut so wie es ist. Witze
aber keine Wahrheit. Und Wahrheit aber kein
Lachen. Nun gehe ich einen Schritt weiter. Und
wage zu behaupten das auch alles Schein ist.
Wir bilden uns ein das es eine Welt gibt. Wir
bilden uns ein das es den Himmel gibt. Und die
Sonne und das Licht. Auch, wenn alles nur
Schein ist. Und darum, auch einige Menschen
depressiv werden. Wegen der Klarheit des
Scheins. Und, zu welcher Rechnung das führt. Es
gibt eben auch kein Geld. Und Polizisten ohne
diese Erkenntnis, führen einen plötzlich ab.
Womit sich sagen lässt: "Das Leben ist nicht nur
Schein! Es ist auch ein Drama!' Und dazu wünsche
ich Euch viel Kraft. Auch im neuen Jahr.

(C)Klaus Lutz
Klaus Lutz, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.12.2022. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • klangflockeweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 3 Leserinnen/Leser folgen Klaus Lutz

  Klaus Lutz als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Darf es noch etwas weniger sein? von Thomas M. Kupfer



In diesem Buch werden einige grundlegende Fragen geklärt, die sich ganz von selbst beim Lesen ergeben werden. Welche Fragen? Im Laufe der Zeit ist bei dem einen oder anderen vor lauter Alltagsstress die eigentliche Form des menschlichen Daseins in der Tiefe versunken. Ursache dafür ist einerseits das kleinere oder größere Missverständnis, dass man so viele Verpflichtungen in seinem Leben eingegangen ist und man deswegen annehmen könnte, man hätte keine Zeit mehr, um zu seiner inneren Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden. Andererseits führen alltägliche Zusammenhänge dazu, die Bedeutung vom Leben und Wirken als eher gering anzusehen. Zweifellos spiegeln sich Ihr Leben und Ihre gegenwärtigen Interessen im Hier und Heute wider, aber ist das schon alles? Ist das das wirkliche Leben? Man macht tagaus, tagein seinen Job. Man geht ins Bett, man steht wieder auf. Man hat vielleicht am Wochenende frei (sehr schön das Ganze), aber wo sind der Mut, die Weisheit und die Einsicht geblieben, die Ihnen Begegnungen mit Harmonie, Glück und innere Zufriedenheit bescheren können? Im Kern der Sache kreisen alle Überlegungen um die Frage, in welchem Zustand sich das eigene Leben heute befindet. Wie kann man etwas daran ändern? Wie kann man sich einen neuen Platz in seinem Leben einräumen, einen lebenswerten Platz?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ironisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gefährlich!!! von Klaus Lutz (Liebesgedichte)
Neunmalkluge Männer von Rainer Tiemann (Ironisches)
Gedanken, nach Uwe`s Gedicht " Über Gräbern " von Helmut Wendelken (Trauriges)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen