Günter Weschke

Ich hatte einen Traum



Auch ich habe heute Nacht geträumt,
ich hatte auch nicht daran gedacht,
als ich am Abend schlafen ging,
es war so kurz vor Mitternacht.

Ich kuschelte mich ganz wohlig ein,
mein Bett, es ist mein Paradies,
am Däumchen nuckelte ich mich ein,
schlief dann bis Mitternacht, ganz süß.

Punkt 12, oder war es kurz danach,
erwachte ich mit einen Schrei
aus war es mit süßem Schlaf
die Nacht, sie war für mich vorbei.

Ich träumte ich sei schon in Himmel,
dort war ein riesengroß Gewimmel,
Engel flogen her und hin,
einer ging mir nicht aus den Sinn.

Ein schwarzer Engel, mit glühenden Blicken,
mit heißen Händen und heißen Lippen,
begehrte mich, darüber musste ich laut Lachen
und begann langsam aufzuwachen.

Ich umarmte im Traum unseren Kohleofen,
begann ihn zu Kosen, mit ihm zu Schwofen,
habe mir dabei die Finger verbrannt
und bin nackt durch unsere Wohnung gerannt.

Warum ich die Dinge so fürchterlich seh?
Ich wohn in einer Alt-Weiber WG.

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Günter Weschke).
Der Beitrag wurde von Günter Weschke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.02.2023. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Günter Weschke als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Sehnsuchtstage: Poetische Gedankenreise von Rainer Tiemann



Der rheinische Autor Rainer Tiemann unternimmt mit seinem Buch „Sehnsuchtstage“ gereimt und ungereimt eine sehnsuchtsvolle, poetische Gedankenreise durch das Leben. Liebe und Leid spielen dabei eine wichtige Rolle. Auch Impressionen der Fußball-EM 2012 in Polen und der Ukraine wurden zeitnah festgehalten.

Es appelliert daran, sich dankbar an das zu erinnern, was jedes Leben so facettenreich und einzigartig macht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Engel" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Günter Weschke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Silbern glänzt die Natur von Günter Weschke (Winter)
Engel von Helmut Wendelken (Engel)
BADEZUBER von Christine Wolny (Das Leben)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen