Christof Heinz

[Zeit im Schmerz]

Wenn die Tränen langsam beginnen zu trocknen, sind auch bald die sichtbaren spuren des Schmerzes versickert.

Nicht begreifbar,
doch wohl bekannt,
im Sinne von etwas Gewohntem,
nimmt er Besitz von mir
und bleibt auch dann präsent,
wenn kein Nass mehr
die spiegel-gleichen Fenster der Seele
verlässt,
wie man sagt.
 
Zerrüttet
und in der Hoffnung nach Halt,
umklammern die Hände mein Haupt.
Lautlos,
fallen lose Gedanken
auf die Tischplatte.
 
Ich bin bei mir -
ganz nahe der Empfindung,
die namenlos bleibt.
Meine noch feuchten Augen,
suchen im Raum nach Halt.
Starr der Blick,
als wäre gefroren die Zeit
 
Der Moment steht still.
Verharrt,
in der gegenwärtigen Zeit.
Kein Davor
und kein Hernach,
kein Warum
und kein Woher.
 
Still und stumm,
im Nirgendwo der Angst,
raff ich mich hoch.
 
Schwer der Weg nach oben -
entgegen physikalischer Gesetze,
aber im Sinne
einer psychologischen
Notwendigkeit,
wohl ein Muss.
 
©hristof

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Christof Heinz).
Der Beitrag wurde von Christof Heinz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.04.2024. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Bild von Christof Heinz

  Christof Heinz als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

doch man schweigt... von Margit Marion Mädel



...doch man schweigt... Ist ein Gemeinschaftswerk von Menschen, welche sich seit 2005 für Betroffene im Hartz IV und SGBII engagieren. Sie erleben Ausgrenzung, Schikanen, Sanktionen bis hin zu Suiziden von vielen Freunden aus eigenen Reihen, welche für sich keinen anderen Ausweg mehr sahen. Die Autoren versuchen in ihren Episoden und Gedichten das einzufangen, was das Leben zur Zeit für fast 10 Millionen Menschen birgt. Der Erlös des Buches geht zu 100% an den Verein Soziales Zentrum Höxter e.V., da wir wissen, hier wird Menschen tatsächlich geholfen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gefühle" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Christof Heinz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ich darf mich vorstellen... von Christof Heinz (Gesellschaftskritisches)
Den Glauben nie Verloren.... von Helmut Wendelken (Gefühle)
Helfen bis zum Schluss von Rainer Tiemann (Menschen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen