Peter Perlofert

aus frau hoppsassas tagebuch - die kreuzfahrt

ich leg 3 hohe sahneschnitten
vor mombasa auf das riff
und ruf ins seichte einem schwarm zu:
"negerfischlein! friss !"
die bunten fischlein aber weichen
lächelnd in die tiefe aus,
die mitgebrachten möwen kreischen
und stürzen auf die schnittchen drauf.

ich häkel eilig eine rutsche
von der reeling bis zum riff
und kreische lauter als die möwen,
als ich mich löse von dem schiff
und in die leise tiefe reise,
zu retten, was zu retten ist.
das meer schäumt wie zitronenbrause
und langsam löscht das meer das licht.

ich sitze mit 3 sahneschnitten
auf dem grund vor afrika,
eine möwe auf der schulter,
weil ich doch domteuse war
in dem zirkus, wo die bockwurst
groß war wie ein zeppelin
und sobald mir wieder klar ist,
wo das war, schwimm' ich dort hin:

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Peter Perlofert).
Der Beitrag wurde von Peter Perlofert auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.10.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Rebel Crusade 2. Dunkler Schatten von Werner Gschwandtner



Im zweiten Band seiner Trilogie beschreibt Werner Gschwandtner den Angriff einer unbekannten Macht auf die Menschheit.

In seinem spannenden Science-Fiction-Roman verwirklicht der Autor seine Vorstellungen vom 6. Jahrtausend. Der Leser gewinnt Einblicke in die künftige Technik und wird gepackt von der Frage, ob die Menschen die Konfrontation mit dieser gewaltigen Bedrohung und den vernichtenden Angriffen überstehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Muttertag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Peter Perlofert

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Heiße Weihnacht von Peter Perlofert (Weihnachten)
Mir fällt schon wieder nichts ein! von Paul Rudolf Uhl (Muttertag)
Hundertprozentig von Adalbert Nagele (Aphorismen)