Geh´ nicht vorbei!



Ein Park im Frühling, wunderschön,
es grünt und blüht, kannst du es seh´n?
Kinderlachen dringt an dein Ohr,
du kommst wie im Märchen dir vor.

Du gehst weiter, staunst ob der Pracht,
hat da jemand höhnisch gelacht?
Es klingt erschreckend, hohl und leer,
schneller geh´n, dann hörst du´s nicht mehr.

Ist es dein Gewissen, das spricht?,
willst vorbei gehen, kannst es nicht?
Eine Stimme sagt dir, schau richtig hin,
denk nicht, es hat eh´ keinen Sinn.

Was du siehst, erschüttert dich sehr,
zwei Menschen, ihre Last ist schwer.
Leer, zerbrochen sind die Flaschen,
leer auch die zerrissenen Taschen.

Ihr Lallen, du verstehst es nicht,
Tränen versperren ihre Sicht.
Doch du denkst, sie sind selber Schuld,
für so was fehlt mir die Geduld.

Kannst du einfach so sie richten?,
kennst ja nicht mal die Geschichten!
Schrieb´ das Leben unerbittlich,
ganz brutal und ohne Rücksicht.

Ohne auch nur viel zu sagen,
hat das Schicksal zu geschlagen.
Viel zu schwach, um zu entrinnen?,
viel zu spät sich zu besinnen?

Karin Dietrich



































































Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karin Dietrich).
Der Beitrag wurde von Karin Dietrich auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.10.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Gefühlstütenwanderer von Joachim Güntzel



Warum Geschichten am Limit ? Alle Kurzgeschichten handeln in der einen oder anderen Weise von Grenzsituationen. Seien es Grenzerfahrungen zwischen realer und imaginärer Welt, seien es gefühlte oder tatsächliche Stigmatisierungen und Ausgrenzungen oder seien es Grenzerfahrungen zwischen Gewalt und Rache. Alle Protagonisten müssen kämpfen, um mit diesen Situationen zurechtzukommen und kommen doch in den wenigsten Fällen unbeschadet davon.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Drogen & Sucht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karin Dietrich

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sommerabend von Karin Dietrich (Natur)
Lottosucht von Rainer Tiemann (Drogen & Sucht)
> > > N a t u r l i e b e < < < von Ilse Reese (Natur)