K.N.Klaus Hiebaum

A M ___ F E L D B E R G

aus den Frankfurter Impressionen





Sie wollte mich trimmen

und mit mir den höchsten Berg erklimmen

wir fuhren mit dem FORD in den Taunus

Richtung FELD-BERG

war mehr Feld als Berg

NOMEN est OMEN

sagte die woman



Im Vergleich zu den Heimatbergen

gehört er zu den Zwergen

so weit wir auch gehen

von Berg nichts zu sehen

ich sag da sind nur Hügel

und beziehe gleich Prügel

man kann Berge versetzen

aber den Stolz nicht verletzen






Es war ein herrlicher Spaziergang durch bunten Herbstwald, auf
einem idyllischer Weg, nur der Lärm, der leider immer zu nahen Straße, störte uns.

Überall lugten unter den Bäumen Fliegenpilze hervor,
so vielen bin ich noch nie begegnet,
in ihrem prächtigen Rot mit dem weißen Flockenkleid waren sie herrlich anzusehen!
Am Heimweg fanden wir noch wunderschöne Baumschwämme, deren halbkreisförmige Ringe
in den verschiedensten Farbschattierungen glänzten.

Und damit nicht nur das Auge sondern auch der Magen etwas Köstliches abbekam,
nahmen wir auch ein Säckchen voll Nebelpilze mit.

Fliegenpilze, Baumschwämme, Gräser , Farne,
Zapfen, Moos und schmucke Steine
alles landete kunst und liebevoll angeordnet
auf einem großen Holzteller im Wohnzimmer

und in der Küche roch es schon würzig nach leckerer Schwammerlsoße und Polenta
So zog sich der Genuss dieser Wanderung noch durch den ganzen Abend
und der Anblick des schmucken "Waldtellers" erfreute das Herz über Wochen.







Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (K.N.Klaus Hiebaum).
Der Beitrag wurde von K.N.Klaus Hiebaum auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.11.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Mammis Hospital von Elke Anita Dewitt



Ein Roman um Liebe und Leidenschaft.
Melanie K. verlässt ihren Mann und die Kinder, um eigene Wege zu gehen. Bei einer Amerikareise verliebt sie sich in den Arzt Hans S. Es kommt zu einer schicksalhaften Begegnung mit einer alten Farbigen "Mammi".
Melanie kehrt aus Liebe und Schuldgefühlen zu ihrer Familie zurück, doch ihr Herz schlägt für Hans.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ironisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von K.N.Klaus Hiebaum

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

S A L Z __________________________________________________*x* von K.N.Klaus Hiebaum (Träume)
Ein letztes Mal gewiehert von Margit Farwig (Ironisches)
Abendgruß von Margit Farwig (Besinnliches)