Hallo!! - mein Engel,der Nacht

Ich möchte Dir,
ein paar nette Zeilen schreiben,
denn ich bin der Meinung,
das auch du,einen kleinen Gedanken von mir haben sollst,
der dich an etwas wieder glauben lässt,
was du vielleicht schon als verloren glaubtest!
Es ist jetzt wieder die Zeit,
wo es nach Glühwein,
Weihrauch und frischen Schnee riecht,
wo einem das Herz,
wieder wärmer werden lässt und sich die Menschen,
wenn auch nur für kurze Zeit,
sich wieder etwas näher kommen.
- verstehen, was es heisst:
das man einen lieben Partner,
Freund und Ehepartner hat.

Es ist wieder die Zeit,
die man immer so schnell vergisst und doch,
alle Jahre wieder kehrt.
Der Geruch,von frisch gerösteten Kastanien,
Duftölen und Süssereien,
die den Tag,
sowie auch die Nacht zum träumen verleiten.

Sich wieder die Gedanken hervor rufen,
was es heisst:
Wie schön doch eigentlich,
die vorweihnachtliche Vorzeit ist!


Die Gedanken, an die Geschichte des Kindes Gottes,
was einem berührt.
Der schwere Gang seiner Eltern,
die so einiges ergehen lassen mussten!
- über sich.

Bei dem Spaziergang,
über den Weihnachtsmarkt:
Sich faziniert,
die schönen Sachen mit Gier,
in sich aufnimmt,
sagt:
Wie schön doch all diese Dinge sind!
- bis plötzlich,
der heilige Abend,
vor der Tür steht.

Ich finde diese Zeit,
der Weihnacht,als etwas besonderes
und geniese diese Zeit,
mit einem sehr innigen Gefühl,
das ich gern mit dir teilen will!
Diese Vorweihnachtszeit,
mein Schatz;
will ich alle Jahre,
immer wieder und wieder,
mit dir verbringen,
denn du bist für mich der Engel,
der das Licht in meinem Herzen,
zu einem besonderen Licht erstrahlen lässt!
Der mir Wärme,Geborgenheit,
Liebe und Sehnsucht nach etwas gibt,
das ich schon seit langem glaubte,
dies nie zu erleben!
Diese Zeit, will ich mit dir zusammen geniesen
und verträumt,
alle Zeit der Welt vergessen!

In diesem Sinne, mein engel!
Wünsche ich dir,
aus ganzem herzen,:
- besinnliche Adventszeit,
geruhsames Tun und schöne Weihnachtszeit!

Ich bin da,
für immer da für dich
und lasse dich auch niemals mehr allein!

Dieses,ist für mich ein Gedanke,wo ich denke,das man solch Gedicht,auch unter die Weihnachtszeit setzen kann!
Er ist zwar nur auf eine bestimmte Person bezogen,denke aber,das man dieses auch an alle beziehen kann,wenn man es noch ein klein wenig schleift!
Trotzallerdem,widme ich es einer Person,die es auch schon gelesen hat und möcht ihr damit auch sagen,das sie mit ihrem Gedanken gar nicht so verkehrt gelegen hat!
Sie / Er weiss schon,wen ich mein!*zwinker*
Freu mich auch wiederum,um zahlreiche Kommentare!
Euer Robert!
Robert Prem, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Prem).
Der Beitrag wurde von Robert Prem auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.11.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Prügelstrafe, Kindererziehung - Erlebnisse - Gedichte und Kurzgeschichten von Ernst Dr. Woll



Erlebnisse über körperliche Züchtigung von Kindern in Elternhaus und Schule werden dargestellt. Damit in Verbindung gebracht werden einige Erziehungsmethoden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Prem

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Hab Dich gern ( SMS - Spruch ) von Robert Prem (Romantisches)
PAUSE von Edelgunde Eidtner (Weihnachten)
Frag - würdig von Heideli . (Kritisches)