Besondere Überraschung

In Wald und Feld da ist es weiß
Und jeder denkt: “Was soll der Scheiß?.
Wo ist sie hin, die Blumenwiese?“
Und auch die sonst so kecke Liese,
Die meistens nur ein Röckchen trägt,
Das ´grade mal den Po bedeckt,
zieht sich den langen Pulli an.
So eingepackt schaut doch kein Mann
Mehr nach den schönen langen Beinen.
Und Lieschens Herz fängt an zu weinen,
Weil diese Kluft den Blick verdeckt,
Wonach sonst jeder Mann sich streckt.
So bleibt ihr nichts als da zu hocken
In selbstgestrickten Baumwollsocken.

Und wie sie sitzt bei Kerzenschein,
Gießt sich ein Gläschen Glühwein ein.
Da klingelts an der Wohnungstür.
“Nanu?“ denkt sie, “Es ist halb vier.
Wer hat um diese Zeit was vor?“
Da ruft es in den Korridor
“Hoho, ich bin der Nikolaus
Laßt mich hinein in euer Haus!“
Sie stutzt, denkt nach und öffnet dann
Die Tür für diesen Weihnachtsmann.
Was er in seinem Sacke trägt,
Ihr auch sehr schnell das Wort verschlägt.
Ist`s nicht gerade so ein Stück,
Was ihr die Wärme bringt zurück
Und Schmetterlinge drin im Bauch
genau wie starkes Beben auch.
Das was der Mann der Liese gibt
Ist alles das, was sie so liebt
Und ihn dann nicht mehr gehen läßt.
Es wird ein tolles Weihnachtsfest !

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Dietmar Gasch).
Der Beitrag wurde von Dietmar Gasch auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.12.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Heilerin: Das Licht von Paul Riedel



Heilkunde ist eine menschliche Bestrebung seit es Menschen gibt. Das Unbekannte in den Menschen in eine Mischung aus Interessenskonflikten und Idealen, wo die eigene Begabung, nicht mehr relevant ist.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Dietmar Gasch

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Total daneben von Dietmar Gasch (Weihnachten)
Weihnachtsgedanken von Helmut Wendelken (Weihnachten)
uns schreckt ein bericht von Heino Suess (Klartext)