Total daneben

Es stampft des nachts geschwinde
Knecht Rupprecht zu dem Kinde.
Im Sack mit vielen Sachen,
die Kindern Freude machen.

Doch dieser eine Knabe
hält nichts von Santas Gabe
aus Haselnuss und Mandelkern.
Lenkt lieber so ein Auto fern
mit Batterien und vorn ein Licht
und zieht dem Alten ein Gesicht.

Wohl was in diesem Sacke ist
das findet unser Knabe Mist
und stößt den Greis mit Zorn und Braus
enttäucht mit Wucht zur Tür hinaus.

Da steht er nun, der Weihnachtsmann
Und schaut das Haus von Draussen an.
Im nächsten Jahr, so denkt er schnell
bin ich beim Spielzeug aktuell.

So die Moral von der Geschicht:
Vergiß des And´ren Wünsche nicht !

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Dietmar Gasch).
Der Beitrag wurde von Dietmar Gasch auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.12.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Herzensschwingungen von Herta Nettke



Blumensträuße der Lyrik, mancherlei Denkanstöße, ansteckende Freude, die Nähe zur Natur mit eigenen Bildern.

Kraft, Mut, Hoffnung in Herzen legen und ein Lächeln jedem Leser ins Gesicht zaubern, das möchte ich mit meinen Versen vermitteln.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Dietmar Gasch

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Besondere Überraschung von Dietmar Gasch (Weihnachten)
DAS KRISTALLFEST von Heidi Schmitt-Lermann (Weihnachten)
Zahltag von Heino Suess (Klartext)