Alf Kaiser

Jedes Jahr derselbe Stress

kaufen , kaufen, Leute kaufen,
sparen, sparen, wo Ihr könnt..
Laufen , laufen, Leute laufen
das Schnäppchen habt Ihr sonst verpennt.

MP-3 und Flachbildkrimskrams,
Foto-Handys- High-tec-Schrott
im 10-er Pack auch Digibild-Cams,
Geiz ist geil, der Preis nur Spott.

Ich bin nicht blöd, ihr Oberaffen,
zum Sparen brauch ich erst mal Moos.
Baut Leute ab, seid nur am Raffen
Im Hals sitzt mir ein dicker Kloß.

Die Bilanzen, welch ein Jubel,
sind gefälscht. ihr nennt´s geschönt.
Hauptsache, es rollt der Rubel,
Umsatzschwäche ist verpönt.

Steuern zahlen, welch ein Hohn,
braucht ihr nicht s´ist nur für Schlechte,
runter mit der Sklaven Lohn,
Polit VIP´s sind eure Knechte.

Saufen , saufen, Leute saufen,
schlucken schlucken , wo ihr könnt
Großkonzerne können brauchen,
euch nur als Psychopatient.

Ihr kriegt von mir nicht einen Penny
mit mails von euch werd ich traktiert
Ich schick euch mal die Super-Nannie
die Lügenwerbung korrigiert.

______________________________________

by Alf Kaiser 2004


Sollte jemand auf die idee kommen ich sei ein linker oder Gegner der marktwirtschaft-vollkommen falsch. Ich wehr mich nur gegen konzerne wie siemens und co, die sich jede neuentwicklung von papa staat bezahlen lassen- gehts in die hose bezahlen wirs- wirds ein erfolg dann gehts in die eigenen bilanzen. nicht umsonst nennt man Siemens die Grossbank mit dem kleinen Elektroladen. Zur allgemeinen Aufklärung: Siemens verdient mehr mit Geldgeschäften als mit ihrem
angestammten Elektroladen. Jede Neuentwicklung lassen sie sich vom Staat bezahlen.
Alf Kaiser, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Alf Kaiser).
Der Beitrag wurde von Alf Kaiser auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.12.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Sommerzeit - Rosenzeit: Hommage an die Königin der Blüten von Eveline Dächer



Mit einer Hymne auf die Rose überrascht uns die Autorin Eveline Dächer in ihrem neuen Lyrikbändchen. In zarten und feurigen Bildern dichtet sie über eine dunkelrote Rose, die einen bisher unbekannten Duft ausströmt, oder von gelben Rosen, die wie Sonnenschein erstrahlen. Sie erzählt von Rosen, die auf Terrassen, Balkonen und in Gärten blühen, und von einem besonders schönen Rosenstrauß, einem Geschenk des Liebsten, der auf ihrem Lieblingstisch sie täglich erfreut und Sehnsucht schürt. Und da die Rose das Symbol der Liebe schlechthin ist, lässt sie aus deren Blätter eine Liebesstatt entstehen, die duftend weich und zart Zeit und Raum vergessen lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Alf Kaiser

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

SPASSGESELLSCHAFT von Alf Kaiser (Ironisches)
Jesu Geburt von Paul Rudolf Uhl (Weihnachten)
Dichtung von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)