Sternenstaub

Ich frag den Himmel mit Verlaub,
ab wann gibt´s wieder Sternenstaub?
Ein kleines bisschen nur davon -
für dunkle Tage reicht das schon.

Wenn er dann rieselt in der Nacht
und viele Menschen glücklich macht
und dringt in unsre Herzen ein -
Sternenstaub, der wäre fein.

Ich ließ ihn durch die Hände rinnen
und würde wieder mich besinnen -
auf der Seele weites Land.
Sternenstaub ist Himmelssand.

Sternenstaub ach laß uns träumen,
bald liegst du auf allen Bäumen,
denn es naht die Weihnachtszeit -
Sternenstaub und Seligkeit.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Radegund Mayr).
Der Beitrag wurde von Radegund Mayr auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.12.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Im Schatten des Olivenbaumes von Joana Angelides



Ein Olivenbaum zieht die Menschen in seinen Bann und bestimmt besonders das Leben einer leidenschaftlichen Frau.
Sie trifft eine überraschende Entscheidung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Radegund Mayr

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Neujahrswunsch von Radegund Mayr (Wünsche)
Weihnachtslied von Ingrid Drewing (Weihnachten)
Ich brauche Ruhe von Christa Astl (Das Leben)