In der Weihnachtsnacht

Schaut in der Weihnachtsnacht
Euch den Sternenhimmel an.
Seht genau hin und gebt gut acht,
schaut, was er alles zaubern kann.

Für jeden gibt es dort einen Stern der lacht,
und der leuchtet auch sodann.
Nehmt ihn auf in Eure Herzensmacht,
er wird Euch wärmen so gut er kann.

Er wurd geboren aus Träumen der Liebe in der Nacht,
von Menschen, die auf der Erde waren, irgendwann.
Die Seele die über Euch wacht,
wird es immer tun, ein Leben lang.


© Andrea Koßmann, Dezember 2004

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andrea Koßmann).
Der Beitrag wurde von Andrea Koßmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.12.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Andrea Koßmann:

cover

Herzgestöber von Andrea Koßmann



In diesem Buch finden Sie eine Zusammenfassung der schönsten Gedichte, Sprüche und Kurzgeschichten von Andrea Koßmann, welche ihrem Lyrik-Motto "Kopfchaos lüften" entsprungen sind.

Bringen Sie etwas Gefühl mit, wenn Sie in Ihre Werke abtauchen und schließen Sie das Buch letztendlich wieder mit noch viel mehr davon.

Worte der Liebe, aus Liebe geboren, für jedermann.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Andrea Koßmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wunder von Andrea Koßmann (Liebe)
Das etwas andere Weihnachtsgedicht von Kordula Halbritter (Weihnachten)
Für Leit de i mog von Anna Steinacher (Mundart)