K.N.Klaus Hiebaum

A D V E N T S - K A L E N D E R ______Weih NACHT s FLUCH t

Gesamt-ausgabe

Dieses Gedicht soll ein  
                WEIHNACHTs - WEG   sein,
                                  ein alternativer ADVENT - Kalender!


Geben wir es zu... der Weihnachtsrummel
beginnt ja schon lange vor dem Dezember

und viele haben sich schon auf den Weg gemacht...

um Geschenke zu kaufen...

                     wenigstens sie zu überlegen...

                                    oder...

                                              
                                                    Versuche, 
                                                                 all dem zu entkommen???



W e i h  N A C H t s     F L U C H t

weihfluch-.-nachtflucht-.-weinfluch-.-nachfluch-.-ach!flucht-.-fluch der weihnacht-.-flucht vor wein achten-.-weihe-flucht
weihnachts-flucht-hilfe
für 24 Tage

count down

twentyfour

24 --- 0

 

Und wieder

naht die WEINACHTS-ZEIT

die so manchem von uns

 kaltes Schaudern

über den Rücken treibt

 

23 --- 1. 12.

GENUG !

genug davon!

Ich möcht entflieh'n

und dieses Jahr

meine eig'nen Kreise zieh'n

 

 

count down

22 --- 2.

 

 so hör ich's oft in diesen Tagen:
"wozu mit diesem Zauber plagen,
ich bin vom Fest nicht mehr entzückt
wenn ich schon vorher werd‘ verrückt"

 

count down  

21 --- 3.

 

Ich sag's euch, es ist vergebliche Müh'
mir ist das ganze TRARA viel zu früh
holt euch wo anders eure Moneten
und fresst euch nicht voll mit teuren Pasteten 

 

count down  

twenty

20 --- 4. 12.

 

Oh gebt mir doch Ruh'

wenigstens an Allerseelen

aber da müsst ihr mich schon

mit HALLOWEEN quälen

 

19 --- 5.

schon kurz danach

bei einem Stadtbummel

greift ihr gierig nach mir

mit Weihnachts - Schaufenster – Rummel

 

count down

18 --- 6. 12.

Früher begann's erst zu NIKOLAUS

doch die "Stillen Zeiten" sind endgültig aus

der Nikolo wird zum Weihnachtsmann

das Christkind ist immer ärmer dran


count down 
 

17 --- 7. 12. 

Könnt ihr nicht warten

bis zum ADVENT

bevor ihr mit Reklame

mir das Hirn einrennt

 

16 --- 8.

Oh Kinder, oh Leute

wen nimmt es da wunder

wenn gar mancher schon satt

von all diesem Plunder

 

15 --- 9.

Gibt es noch etwas

was kostbar und rar,

gleicht denn unser Tisch,

das Leben, das Jahr

nicht einem überlad'nen

Kaufhaus - bazar

???

?

 

count down

14 --- 10.

Sagt mir ihr Menschen

wo find ich sie denn

die "STILLE NACHT"

die von Bethlehem

???

?

 

count down

13 --- 11.

Wo find ich es denn

das bisschen Ruh'

erst dort wo ich für immer

die Augen schließ zu

???
?

 

count down

twelve

12 --- 12.

 

Oder vielleicht in den Altersheimen

wo hinter verschloss'nen Türen

fernab von den Großen

im Reich der Kleinen

kaum hörbar, ganz leise

ein einsames Weinen

???

?

 

count down

eleven

11 --- 13.

Wie willst DU es feiern

das FEST,  im trauten Kreise

wenn Du längst schon bist

auf einer anderen Reise

???
?

10 --- 14.

wenn die Erinnerung

an Familienstunden

nur mehr schmerzt

und bohrt noch tiefere Wunden!

 

count down

nine

9 --- 15. 12.

 

Wie kann ich entkommen

all diesem Graus

von geblähten Gedärmen

und Festtagsschmaus

???

?

8 --- 16.

Wie kann ich entrinnen

dem sich Überbieten

von Phrasen und Geschenken,

die doch nur sind Nieten

???

?

 

 

count down

seven

7 --- 17.

 

Nur niemand vergessen

nur rennen und hetzen

man möchte doch keinen

wirklich verletzen

!!!

!

 

6 --- 18.

 

Doch wird uns're Seele

nicht krank und wund

von all dem Getümmel

und Kaufzwang - Schund

???
?

 

5 --- 19.

 

Und glaubst DU wirklich

Du seist dem entkommen,

wenn du dieses Jahr

in der Karibik geschwommen

???

 

4 --- 20. 12.

 

wenn statt Christbaum

und Kerzenschein

heiße Rhythmen unter Palmen

dich hüllen ein

???
?

count down

three

3 --- 21.

 

DU machst DIR vor,

dies sei eine Wucht

doch tief in der Seele

bedeutet es  FLUCHt

 

count down

 two

2 --- 22.

Denn DU bist

nicht mehr fähig

ihn zu erleben...

den verstaubten, kindlichen

WEIHNACHTS – SEGEN

 

count down

one

1 --- 23.

 

OH diese NACHT

So still und so zäh

Sie tut tief im Herzen

DIR so bitter weh

 

denn wenn im Glauben

es gab einen Bruch

bleibt Weihnacht für DICH

oft nur mehr ein FLUCH

  ! ! !

!

*

* * * * *

* * * * * * * * *

count down

zero

0 --- 24.

 

Oh öffne DEIN Herz

Lass IHN rein, wie ein Kind

Dann wird ER DIR wandeln

DEIN Leben geschwind !

 

 

 

 

 

In diesem Sinne

wünsch ich

eine gesegnete Weihnacht

 - bei allem was zu tun ist -

                  mit wenigstens doch ein paar

                                      OASEN der STILLE, der Besinnlichkeit,

                                                 des Genießens...

vielleicht einiger Zeilen, einiger Gedanken

von  e-stories ...O;-))

 

mit ganz lieben Grüßen 
                    und dem Wunsch für ein gesegnetes Friedens-fest
                                                                                                             peter

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (K.N.Klaus Hiebaum).
Der Beitrag wurde von K.N.Klaus Hiebaum auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.12.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Preis der Unsterblichkeit. Der Weg zwischen den Sternen 1 von Hermann Weigl



Seit ihrer Geburt war sie vor einer großen Gefahr versteckt worden. Endlich ist die Gefahr beseitigt und ihr Geist wurde geweckt. Sie verwandelt sich in eine wunderschöne Frau und ihre magischen Kräfte erwachen. Wird sie ihre Bestimmung erkennen?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von K.N.Klaus Hiebaum

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

H O H E L I E D von K.N.Klaus Hiebaum (Erotische Gedichte)
Gedanken zu hl. Abend von Paul Rudolf Uhl (Weihnachten)
Lachen und Lachen. von Peter Prior (Kommunikation)