Carmen Müller

MUTTER, WER BIST DU...?

Mutter ich habe Dich nie gesehen,
Mutter ich möchte Dich verstehen.

Aufgewachsen in guter Familie,
erreicht all meine gesetzten Ziele,

Doch meine Wurzeln kenne ich nicht,
so viele Fragen und kein einziges Licht.

Immer fehlte etwas in meinem Leben,
etwas das nur Du mir kannst geben

Ich habe gesucht Jahr für Jahr,
nach der, die meine Mutter war.

Erfahren, dass Dein Tod schon lange her,
selbst Dein Grab gibt es nicht mehr.

Man hat mir ein Foto von Dir zugesandt
ich hätt mich so gerne an Dich gewandt
Eine fremde Frau auf einem Bild
hat nicht meine Sehnsucht gestillt.

Sehnsucht nach Antwort auf all meine Fragen,
Die mir so auf dem Herzen lagen.

Noch immer sind sie alle offen,
auf Antwort kann ich nicht mehr hoffen.

Mutter, warum ?
doch Du bleibst stumm.

Keine Antwort auf meine Frage:
“Warst Du in einer schwierigen Lage ?“.

War ich Dir lästig in Deinem Leben,
wolltest Du mir keine Liebe geben ?

Viel es Dir schwer mich fort zu geben,
hast Du jemals noch gedacht an mich in Deinem Leben ?

Hast Du jemals nach mir gesucht,
den Tag an dem Du mich weg gabst verflucht ?

Hast Du an meinem Geburtstag gedacht:
“Was jetzt wohl mein Junge macht ?“

Hast Du Dir jemals die Frage gestellt:
"Wie ist es um seine Zukunft bestellt ?"

Hast Du manchmal heimlich geweint,
wünschend wir wären wieder vereint.

Hast Du gehofft, ich würde Dich suchen,
dich finden und dich dann aufsuchen ?

Warst Du bereit, mir Antwort zu geben,
oder wolltest Du mich nie wieder sehen im Leben ?

Wusstest Du in all den Jahren,
in denen wir getrennt voneinander waren,
wie ich damals als Baby aussah,
hattest Du dieses Bild vor Deinen Augen noch klar ?

All diese Fragen quälen mich sehr,
doch antworten kannst Du nun nicht mehr.

Mutter, wer bist Du ...?


Copyright by Carmen Müller

Kommentare und Meinungen erwünscht !Carmen Müller, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Carmen Müller).
Der Beitrag wurde von Carmen Müller auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.12.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Vorwiegend heiter: Schmunzelgedichte von Elke Abt



Den Leser erwarten vorwiegend heitere Gedichte. Für jede Jahreszeit gibt es passende Verse, ebenso für den Jahreswechsel, das neue Jahr, Ostern sowie Advent und Weihnachten. Weiter wird in lustigen Reimen Menschliches, Tierisches und Pflanzliches behandelt. Auch bekannte Märchen der Gebrüder Grimm sowie Sagen wurden von der Autorin gereimt. Mehrere Ortsbeschreibungen bilden den Abschluss, in denen die Besonderheiten der angeführten Städte und Dörfer hervorgehoben werden. Hierbei ist jeweils eine Hommage an Berlin, Bremen, Wuppertal, Oldenburg usw. zu erwähnen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Offene Fragen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Carmen Müller

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

UND IMMER DAS TICKEN DER UHR.... von Carmen Müller (Trauer & Verzweiflung)
Sprichwörtlich Tierisch von Gerhild Decker (Offene Fragen)
Schnapszahlen II von Norbert Wittke (Autobiografisches)