Manfred H. Freude

Tsunami Desaster

Tsunami Desaster
Triumph der Natur
Seebeben Asien
Mörderwellen
Naturterror









So als wäre alles verändert mit einem Mal
nur diese eine Welle rollt über den Strand dahin
nur dieses eine Mal das Tier Meer schlägt zurück
ein kleiner Fingerschnipp tief unter Meerestiefen

Plattenschichten die sich treffen einmal untereinander
während an den Stränden die Handtücher ausgelegt
noch einmal geküsst wurde bevor die Sonne aufgeht
es ist wie dieser Tag wie jeder Tag im Paradies

Nur die Palmen wissen das beide kommen Leben wie Tod
es ist ein großes Meer mit vielen Fragen
und nur die Boote schwanken als wäre nichts geschehen
und auch das Meer verschwindet wie der Tiger

Es ist so nah und doch viel weiter als alles
es greift mein Herz und presst es sanft
und dieser Schmerz ist ungefühlt in Ohnmacht
ich habe diesen Sand noch gestern in der Hand gespürt

ich habe diese Wellen gestern noch gefragt um Stille
doch warum nun nach Weihnachtsfest und kurz vor neuem Jahr
Es steht im Wasser tief geschrieben fragt die Sonne
und wie ein Schlachtfeld bleibt es unter Palmen

Diese elend schlechten Löcher für Massengräber
und drüber in dem Himmel kein warum wolkenlos
hin und her fliegen nun Hilfsflugzeuge mit Gut
dies ist keine Tragödie dies ist nur Natur










Aachen, 2004-12-27

*************************** Autoreninfo ***************************
Manfred H. Freude
Lyrik, Trauriges, Verzweiflung, Das Leben, Nachdenkliches,
© 2004 MANFRED H. FREUDE

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Manfred H. Freude).
Der Beitrag wurde von Manfred H. Freude auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.12.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Manfred H. Freude:

cover

FREUDE - Das dichterische Werk 2002 - 2006. Freude beim Lesen von Manfred H. Freude



Gedichte Edition. Manfred H. Freude, geboren in Aachen, lebt und arbeitet in Aachen. Erste Gedichte 1968. Er debütierte 2005 mit seinem Gedichtband: Alles Gedichte – Keine Genichte. Weitere Gedichte und Essays in verschiedenen Anthologien, Zeitschriften; Prosa und Lyrik im Rundfunk und in weiteren sechs Gedichtbänden. 2007 wurde eines seiner Dramen mit dem Titel: Im Spiegel der Ideale aufgeführt; 2008 sein Vorspiel zum Theaterstück: Faust-Arbeitswelten. Sein letzter Gedichtband heißt: Vom Hörensagen und Draufsätzen. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Anerkennungen. Er studiert an der RWTH Aachen Literatur, Kunst und Philosophie.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Manfred H. Freude

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Teilnahmebedingungen von Manfred H. Freude (Allgemein)
DAHLIENGRÜSSE von Christine Wolny (Natur)
PEINLICH: Lokusgedanken und Reisebericht von Paul Rudolf Uhl (Humor - Zum Schmunzeln)