Übt euch in Geduld

übermüdet einatmen, beim ausatmen einschlafen.
aufschrecken und erkennen wie hart die realität ist.
grün-blaue fenster spiegeln nichts wider,
außer gräulich-nasser tristesse.

die schönheit solcher momente erkennt man meist erst im nachhinein.

herzlicher empfang begleitet uns in den schlaf.
altbekanntes neuen augen näher bringen und hoffen auf erkenntnis
das beschäftigt den besorgten in einer unbesorgt sorglosen umwelt.
die zukunft ist hier omnipräsent,
die vergangenheit ist alltag.
die zeit scheint still zu stehen,
doch auf dem friedhof wird man eines besseren belehrt.

der heimliche selbstmord um nicht zu schockieren macht einem das leben schwerer.
gedanken werden sinnfrei und beleben so die relevanz der erinnerungen.
aufdringlich wie italiener im urlaub pflügen sie unser gehirn durch
bis neuer sinn gesäät werden kann und man die gegenwart wieder erfasst.
dann jedoch, wünscht man sich ihr wieder zu entkommen und man wird hungrig.
doch die ernte ist noch weit.

ÜBT EUCH IN GEDULD!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Arthur Depner).
Der Beitrag wurde von Arthur Depner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.01.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Heimat ist ein Paradies von Viktor Streck



Ein 17-jähriger Junge kommt in seine historische Heimat, nach Deutschland. Kein gewöhnlicher Junge, sondern einer, der bereits in den ersten Wochen so manches in der beschaulichen Kurstadt durcheinander bringt. Ein spannender Roman zu den hochaktuellen Themen unseres Lebens.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abstraktes" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Arthur Depner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

rastlosigkeit von Arthur Depner (Gedanken)
genus irritabile vatum von Paul Rudolf Uhl (Abstraktes)
Für Heidi von Franz Bischoff (Geburtstag)