Daniel Behr

Die Fähigkeit

 

                                            
 
                                          
Die Fähigkeit
 
 
Stundenlang sitze ich hier,
ohne zu wissen,  
das ich träume,
sitze nur da,
die Gedanken nicht bei mir,
doch will ich keine Zeit versäumen.
 
Die Worte zu sagen: „Ich liebe Dich“,
meist entstandenen
durch  hergeplagten Verstand,
verlieren sie doch an Bedeutung,
sie werden nichtig,
wie ein leeres Blatt Papier
 in der Hand.
 
Die Liebe, ein Gefilde aus Zeilen, gleich einem Gedicht,
das nur durch die erlernte Fähigkeit entstehen kann,
da auch ein Künstler, sei es ein Maler, zeichnet aus seiner Sicht,
doch lässt nicht die Perfektion
das Werk vollkommen erscheinen, vielmehr,
das Erlernte mit Verstand und Gefühl zu vereinen.
 
Die Vereinigung
von Verstand und Gefühl, die Liebe,
sie allein vermag es,
unsere Seelen in Einklang zu bringen,
ganz unbezwungen harmonieren,
wie die Düfte einer Sinfonie,
frei, beflügelt,
beginnen sie wie Engel zu singen.
 
Den anderen zu verstehen,
ohne viele Worte zu versähen,
einfach nur wissen,
wie er denkt, wie er fühlt,
mit ihm gemeinsam
gleiche Wege gehen,
helfen zu können, ohne Angst
 zu versagen,
lässt die schönste Sprache zwischen zwei Menschen entstehen.
 
- „ Die Liebe“ -
 
 
D.B.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Daniel Behr).
Der Beitrag wurde von Daniel Behr auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.03.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wie das Meer ist unsere Liebe von Anschi Wiegand



Wir alle wünschen uns einen Menschen, der uns liebt, dem wir vertrauen können und der da ist, wenn wir ihn brauchen - und für den auch wir da sein wollen, wenn er uns braucht. Dieser Wunsch scheint für viele unerreichbar, fast schon eine Illusion, doch für manche von uns ist er Wirklichkeit geworden. An dieser Wirklichkeit müssen wir jedoch immer wieder neu arbeiten, damit sie uns erhalten bleibt. Dieses Büchlein soll den Leser mitnehmen auf eine dankbare Gedankenreise, die deutlich macht: es ist möglich, Hand in Hand durchs Leben zu gehen, wenn dies wirklich beide Partner wollen. Es nimmt mit in erlebte Gefühle, die Liebe spürbar werden lassen. Und wenn wir dieses Büchlein weiter geben, ist es ein kleines DANKE an die, denen es mit uns gemeinsam gelungen ist, Liebe Hand in Hand zu erfahren... (Angela Gabel)

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Daniel Behr

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Abenddämmerung von Daniel Behr (Nachdenkliches)
Wer liebt..... von Christina Wolf (Liebe)
Dauerhaftigkeit von Franz Bischoff (Aktuelles)