Klaus-D. Heid

Zu früh...

Ausgestattet mit Gehänge,
sucht der Mann das ewig enge
und so jugendliche Tal,
um mit seinem Marterpfahl
egoistisch einzulochen,
wo des Weibes Lüste pochen.

Hat er dann, nach dem Erkunden,
solch ein Tal für sich gefunden,
stellt sich für den Mann die Frage,
ob er wirklich, alle Tage,
seinen ‚Kleinen’ aktiviert,
dass der ‚Kleine’ funktioniert!

Will der Bursche nicht parieren,
kann es schon einmal passieren,
dass der Geist zwar willig ist,
doch die Frau das Fleisch vermisst,
da bei zuviel heißer Luft
auch der Traum vom Pfahl verpufft!

Sollte er jedoch stattdessen,
länger sein, als abgemessen,
muss die Länge lange halten,
um ein Spielchen zu gestalten,
das des Weibes Tal durchschreitet,
bis geschrumpft der Pfahl entgleitet!

Schrumpft der Bursche vor der Zeit
in der sie „Ich komme!“ schreit,
bleibt dem Manne nichts zu tun,
als sich kräftig auszuruhen.
Ruht der Mann im Übermaß,
war’s das mit dem

Marterspaß!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus-D. Heid).
Der Beitrag wurde von Klaus-D. Heid auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.08.2002. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Klaus-D. Heid:

cover

Lieber Papa von Klaus-D. Heid



Klaus-D. Heid beschreibt auf witzige Weise, wie die Nachkommen die Marotten ihrer Erzeuger überstehen, und zeichnet viele Situationen nach, in denen sich Väter gerne wiedererkennen werden. Mit Cartoons von Laurie Sartin.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Verrücktheiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus-D. Heid

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

? von Klaus-D. Heid (Absurd)
Doppelworte Blödelreime für erwachsene Kinder von Heino Suess (Verrücktheiten)
Neunzehnhundertfünfundvierzig von Karl-Heinz Fricke (Krieg & Frieden)