Marion Hartmann

Zum Muttertag

 
"Mama,ich möchte dir etwas sagen.
Ich liebe dich an allen Tagen.
Nicht nur den einen, wo Muttertag ist,
weil du für mich die Beste bist.
Verantwortung, hast du für mich übernommen,
alles hab ich von dir bekommen.
Liebe,Zuneigung und vieles mehr,
darum mag ich dich so sehr.
Kostbar bleibst du für mich,mein ganzes Leben,
ich versprech dir dafür werd ich alles geben.
365 Tage bist du Mutter, das ist wahr,
gedankt wirds dir aber nur einmal im Jahr.
Es ist an der Zeit daran zu denken,
dich öfters als einmal im Jahr zu beschenken.
Das wollte ich dir einfach mal zukommen lassen
dich zu ehren und es nicht zu verpassen."

http://www.les-anges-oublies.be

Deutsche Autorin in Belgien Marion Hartmann aus Grivegnée
http://www.les-anges-oublies.be

Jetzt zum Vorbestellen Mein Buch
Titel: Das wahre Gesicht des Lebens ( Autobiographie)
Vorbestellungen unter Mailadresse lesangesoublies@gmail.be oder
http:// www.autorenverlag-artep.de
(ps: Ich brauche mindestens 80 Vorbestellungen, damit mein Buch auf den Markt kommt,
und ich eine Chance habe. Also an meine Fans, bestellt ! Nur so habe ich eine Chance,
als zukuenftige Autorin!!!
(Das Buch wird 13,50 Euro kosten und die Verlegung braucht noch ein paar Wochen)
Wenn ihr euch aber schon mal vormerken moechtet, schreibt mir eine Mail.
Ich wuerde mich sehr darueber freuen!!!!!!!
Marion Hartmann, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marion Hartmann).
Der Beitrag wurde von Marion Hartmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.03.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Marion Hartmann:

cover

Das wahre Gesicht des Lebens von Marion Hartmann



Dieses Buch ist ein Teil meines Lebens, das ich schrieb, als ich gerade mein zweites Kind verloren hatte. Bis dahin war mir unbegreiflich, warum es gerade immer mich traf, dieses viele Pech und Unglück. Mir alles von der Seele zu schreiben, war eine große Erleichterung für mich, zu vergleichen mit einer Therapie. Es half mir einfach . In dem Moment , als ich alles Erlebte niederschrieb, durchlebte ich zwar alles noch einmal und es schmerzte, doch ich hatte mir alles von der Seele geschrieben und fühlte mich erleichtert. Genau dieses Gefühl, möchte ich an Leser heranbringen, die auch vom Pech verfolgt sind, damit sie sehen, das es trotzdem doch immer weiter geht im Leben. Ebenso möchte ich es an Menschen heranbringen, die nicht soviel Pech im Leben hatten, aber sich gar nicht mit anderen Sorgen von Fremden belasten wollen. Und wenn es nur ein einfaches Gespräch oder ein guter Rat ist, das hilft schon sehr viel.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Muttertag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marion Hartmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die vier Jahreszeiten von Marion Hartmann (Jahreszeiten)
Mutter (3) von Paul Rudolf Uhl (Muttertag)
Die Zimmer Begonia von Adalbert Nagele (Lebensermunterung)