Martha Koschmieder

~Du zeigst mit dem Finger...~

 

Du zeigst mit deinem Finger - auf einen dicken Mann
Lachst und sagst:
“ Schau dir mal diesen Fetti an.”
Ich sage nur zu dir:
“Tu das nicht, denn ich habe das Gefühl, dass du etwas vergisst.”

Du zeigst mit deinem Finger - auf eine schlecht frisierte Frau
Sagst zu mir:
“Sieh, die schaut ja grauenhaft aus.”
Ich sage zu dir:
“Tu das nicht, denn ich habe das Gefühl, dass du etwas vergisst.”

Du zeigst mit deinem Finger - auf ein “hässliches” Kind
Verziehst angewidert dein Gesicht und sagst:
“Bei soviel “Schönheit” wird man ja blind.”
Ich sage nur zu dir:
“Tu das nicht, denn ich habe das Gefühl, dass du etwas vergisst.”

Wütend zeigt dein Finger jetzt auf mich
du fauchst mich an:
Ich wusste gar nicht, dass du eine Spaßbremse bist
Lächelnd sehe ich auf deine Hand - und sage:
“Schau dir doch einmal deine Finger an.”

Fragend siehst du zu mir
Und ich erkläre dir...
Schau dir deine Finger einmal richtig an...
Einer zeigt zu mir...
Drei jedoch - zeigen zu dir!!!
 

© MaKo
Di, 7. Juni 2005

Ist es nicht ein Wink der Natur, das drei Finger auf uns - wenn wir in negativer Absicht auf jemanden zeigen - jedoch nur ein Finger auf den anderen gerichtet ist?
Vielleicht sollten wir beim nächsten “Fingerzeig” erst einmal überlegen, aus welchen Grund wir es tun -
und wie es in diesem Moment um uns steht.
Martha Koschmieder, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Martha Koschmieder).
Der Beitrag wurde von Martha Koschmieder auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.06.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Farbpalette des Lebens von Beate Loraine Bauer



Gedichte und Erzählungen rund um die kunterbunte Vielfalt der Lebensbandbreite.
Authentisch und berührend verschiedene Lebensfacetten in bildhafte Worte verpackt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Martha Koschmieder

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Am frühen Morgen.. von Martha Koschmieder (Träume)
Der Spielteufel von Karl-Heinz Fricke (Nachdenkliches)
Anemonenkinder von Inge Offermann (Natur)