Manfred Pöter

Der Vorhang

Die Bühne ziert gedämpftes Licht,
die dunkle Brille sein Gesicht.
Da sitzt er kraftvoll am Klavier,
Zehnfingerklang, nicht fünf, nicht vier.
 
Er spürt das Auditorium,
das andächtig ist, ja fast stumm,
wirkt selber konzentriert und kühl,
doch drinnen hat er Herz - Gefühl.
 
Er kennt die Partitur, die Noten,
aus dem Gedächtnis ist geboten
zu zaubern voller Harmonie,
klangvoll jene Melodie.
 
Mal melancholisch, stets exakt,
mal temperamentvoll, Takt für Takt,
bis der Vorhang endlich fällt,
er gab von Herzen dieser Welt.
 
Den Beifall hat er wohl vernommen,
freut sich und ist doch beklommen,
denn er vernahm, was hier geschehen,
doch leider konnt`er niemand sehen.
 
Bei all`dem Glanze seiner Lieder,
der Augen Glanz sieht er nie wieder.
Auch der Glanz am Weihnachtsbaum,
bleibt für immer wohl ein Traum.
 
Das Gedicht bezieht sich auf eine persönliche Bekanntschaft mit dem blinden Jazz-Pianisten und
Sänger Wolfgang Sauer aus Köln. Es kann uns vielleicht auch zum Nachdenken über uinseren
täglichen Umgang mit Behinderten in unserer Gesellschaft anregen.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Manfred Pöter).
Der Beitrag wurde von Manfred Pöter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.09.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • manfred.poeterweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Manfred Pöter als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Leben zwischen zwei Welten von Helga Eberle



Vom Schwarzwald nach New York
Ein Zeitdokument, Romantik und eine Geschichte starker Frauen.

Das Leben der Schwestern Hanna und Anna
Ehrlich, spannend und berührend.
Das Schicksal von Hanna und Anna nimmt durch den Krieg und danach seinen Lauf. Oberkirch, Offenburg, Rottweil, Freiburg und New-York ist der vorgezeichnete Weg von Hanna.
Der biografische Roman ist nicht nur ein Zeitdokument, sondern er greift auch die Geschehnisse des zweiten Weltkriegs auf und stellt das Werk somit in einen allgemeingeschichtlichen Kontext.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Manfred Pöter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Oma von Manfred Pöter (Besinnliches)
Jahreszeiten von Adalbert Nagele (Humor - Zum Schmunzeln)
Der Muse FLÜGEL von Gabriele A. (Dankbarkeit)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen