Karl-Heinz Fricke

Volle Kost voll

Der alte Oskar Haase
war in der Entwöhnungsphase.
Seine Frau, die Adelheid
war noch lange nicht soweit.
 
Da zog eines Tages ein
ein Kostgänger mit Namen Hein.
Dieser jung, gesund, robust,
erweckte gleich in ihr die Lust.
 
Einen Gedanken hatte sie bloß
bevor sie ihre Pforte schloß.
Sie reichte ihm die besten Speisen,
um ihre Liebe zu beweisen.
 
Der Jüngling schien es nicht zu merken,
konnt ihren Glauben nicht bestärken.
Die Fürsorge sah der junge Mann
als mütterliche Geste an.
 
Der alte Oskar unterdessen
bekam nicht so ein gutes Essen.
Was braucht auch ein Klappergaul
noch guten Hafer in das Maul ?
 
Schließlich hat die Frau gesiegt
und den Jungen 'rumgekriegt.
Mit weiblicher List und Tücke
kam endlich sie zu ihrem Glücke.
 
Und die Moral von dem Gedicht ?
Verliere deine Triebe nicht.
Es oft im Alter manchmal geht,
dass etwas hängt, das nicht mehr steht.
 
                          Karl-Heinz Fricke  18.09.2005
Verliere deine Triebe

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.09.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 3 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Folge eines Gewitters von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Geschüttelte Namen von Anne-Marie Zuther (Humor - Zum Schmunzeln)
Daemmerstunde von Karl-Heinz Fricke (Nachdenkliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen