Rita Rettweiler

Zwei Seelen

 

 

Zwei Seelen berühren sich zart

Zwei Seelen voller Angst

Gehen vorsichtig aufeinander zu

In der Hoffnung eins zu werden

Verletzen sie nicht

Zaghaft

Vorsichtig

Lassen sie Spuren zurück

Spuren der Sehnsucht nach Zweisamkeit

Nach vollkommener Ewigkeit

 

Zwei Seelen

Überwinden langsam diese Angst

Genießen die Zweisamkeit

Lernen neu zu vertrauen

 

Zwei Seelen

Vereinen sich

Sind eins in der Nacht

Und wenn der Morgen erwacht

Erwacht auch wieder diese Angst

 

Zwei Seelen

Irgendwann aber

Sind sie vereint

Keine wird mehr gehen

Immer zu der anderen stehen

Weil Liebe langsam wächst

Vertrauen durch Taten entsteht

 

Zwei Seelen

Lassen sich Zeit

Weil Zeit allein die Wunden heilt

 

Zwei Seelen

Gehen langsam aufeinander zu

Genießen den Augenblick

Stellen keine Fragen an sich

Das Gefühl füreinander

Lässt langsam die Schutzschale zerbrechen

 

Zwei Seelen

Öffnen sich

Vereinen sich

Irgendwann

Irgendwie

Wenn die Liebe siegt

 

@ Rita Rettweiler

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rita Rettweiler).
Der Beitrag wurde von Rita Rettweiler auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.09.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Rita Rettweiler:

cover

Niemals aufgeben von Rita Rettweiler



Lyrik verbindet Menschen auf der ganzen Welt. Sie gibt Glauben, Hoffnung, Zuversicht und vor allem Kraft. So viel Leid gibt es auf dieser Welt. Wir können die Welt nicht verändern, aber oft hilft es schon, wenn der Mensch spürt, dass er mit seinen Problemen nicht alleine da steht, dass es Menschen gibt die ähnlich fühlen. Ich habe mich hauptsächlich auf Mut machende Gedichte spezialisiert, doch auch Gedichte zum träumen wirst du hier finden. Gedichte über das Leben eines jeden von uns, voller Leidenschaft, Liebe, Erotik, Hoffnung , Familie und der Kampf des Lebens.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Angst" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rita Rettweiler

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Angst dich zu verletzen von Rita Rettweiler (Freundschaft)
VERSTEINERT von Georges Ettlin (Angst)
HERBSTGRUSS von Christine Wolny (Jahreszeiten)