Karl-Heinz Fricke

Der Millionär

Er ist kein Doktor, kein Bankier,
aus dem Volke nur ein Mann.
Kein Filmstar und kein hohes Tier,
nur dass er Fußball spielen kann.
 
In der Schule Mittelmaß,
nur das Spielen ist sein Spaß.
Er trat nach Büchsen und nach Steinen
mit seinen krummen Fußballbeinen.
 
Der Ball aus Gummi, oftmals bunt,
Hauptsache, das Ding war rund.
Auf dem Anger hinterm Haus
trug man täglich Spiele aus.
 
Er erwarb bei diesem Spiel
das viel zitierte Ballgefühl.
Mit zehn Jahren im Verein,
wollte er ein Mitglied sein.
 
Ein Trainer zeigte ihm sodann,
was man alles machen kann,
und natürlich braucht er schon
eine gute Kondition.
 
Er muss laufen, er muss springen,
muss in Position sich bringen.
Täglich muss er hart trainieren,
er will am Spieltag nicht verlieren.
 
Die Erfolge häuften sich.
Er ward zum Superstar.
Stets steht er im Rampenlicht,
er spielte für sein Land sogar.
 
Als Profi gab man ihm viel Geld,
das ist schon lange her.
Er lebt in einer andren Welt,
der Fußball-Millionär.
 
             Karl-Heinz Fricke  29.10.2005
 
                     Anmerkung:  Bis auf die Millionen und für das Land spielen, könnte das Gedicht fast         
                                          autobiografisch sein. Mit 10 Jahren spielte ich im Verein, und mit 52
                                          Jahren machte ich mein letztes Spiel.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.10.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Fremdarbeiter in der Bundesliga von Karl-Heinz Fricke (Sport)
Der Mensch und das Wetter von Klaus Heinzl (Nachdenkliches)
Sternentaucher von Detlef Thiele (Gefühle)