Werner Malkowski

Ach Sarah

neulich sah ich ein bild von dir sarah
sofort war ich wieder bei dir
ich roch dein aufregendes körperwasser
da war sie wieder diese zehrende sehnsucht
sag was magst du heute wohl träumen

ich sah uns in vervins nahe der champagne
im bett des schlosshotels das leben lieben
du wie immer in unschuldiger zuversicht
und ich habe deine worte im ohr
wenn es passiert wird es das schönste aller kinder

ach sarah die zeit war nicht mit uns
warum nur waren unsere ziele so verschieden
was bedeutet freiheit und was ist sicherheit
für uns war es nur der anfang des endes
sarah du königin der improvisation

ich seh dich mit deinem heiligen lächeln
das können nur ganz unschuldige menschen sein
und wenn du mir sagtest meine haare seien zu lang
zwang mich eine unbekannte kraft zum friseur 
und dein lächeln war mein lohn

sarah in deinen augen wohnte die lust
nach leben und nach mir
plötzlich war da ein kalter und einsamer weg
und irgendwann im winter warst du in spanien
ich hörte noch ab und zu von dir

eine karte aus indonesiens tiefen wäldern
und eine aus singapur
auch diese letzte aus neuseelands wilden weiten
sarah du helles licht wurdest jahr um jahr blasser
bis ich vergass und dich nicht mehr spürte

ach sarah du warst mein erster seelenhauch
und ich suchte dich wohl in jeder frau 

gestern sah ich dich mit deiner tochter
und freudig küsstest du mich fragend
ja die zeit sarah sie hat nie zeit
 
                   Die Grafik "http://www.domesticgoddess.ca/support/photos/400x600-10000-dmxbfqnekza7ywu.jpg" kann nicht angezeigt werden, weil sie Fehler enthält.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Werner Malkowski).
Der Beitrag wurde von Werner Malkowski auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.11.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Werner Malkowski als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Felix auf Reisen von Silvia Möbius



Eine Abenteuergeschichte aus der Sicht einer 1 Euromünze, die den Namen Felix trägt. Er und viele andere Münzen und Geldscheine erleben so manches auf ihrer Reise durch Geldbörsen, Registrierkassen , Sandstrände und vielem mehr. Felix ist für Kinder ab ca. 6 Jahren, aber auch Eltern und Großeltern werden ihren Spaß daran haben ihn zu lesen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Beziehungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Werner Malkowski

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Am Ende des Anfangs von Werner Malkowski (Besinnliches)
Gegangen von Rainer Tiemann (Beziehungen)
WENN IN WESSELBUREN DER RIESLING BLÜHT! von Rainer F. Storm (Nachdenkliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen