Karl-Heinz Fricke

Das Geschenk

Neulich fuhr ich in die Stadt,
die das Einkaufszenter hat.
Ich brauchte so aus dem Gelenk
ein passendes Geburtstagsgeschenk.
 
Lange hab' ich überlegt,
und Ideen hin und her bewegt.
Leider hatte ich keinen Clou,
vielleicht ein paar schicke Schuh ?
Nee, da könnt' ich mich blamieren,
Schuhe muss man anprobieren.
 
Aber vielleicht käme recht
ein solider Stiefelknecht.
Oftmals sah ich Wendy zu,
sie kam nicht aus dem Stöckelschuh
mit den hohen Hacken
Die Mühe rötete ihre Backen.
 
Letztes Jahr schenkte ich meiner Wendy
den letzten Schrei, ein Handy.
Jetzt komm' ich mir überflüssig vor,
dauernd hängt ihr das Ding am Ohr.
Vor Freude hat sie laut gelacht,
ich hab eine Dummheit gemacht.
 
So war ich mitten im Gedränge
und quälte mich durch alle Gänge.
Dann war ich zwischen den Klamotten,
die dort alle angeboten.
Nur schnell weg von dieser Seite,
von mir aus wären sie schon pleite.
 
Mein Lieb' ist keine Sportlerin,
ich ging zu der Abteilung hin.
Dort hingen drohend ungelogen
Gewehre und auch Flitzebogen.
Und massenhaft für alle Fälle
eine Unzahl verschiedener Bälle.
 
Plötzlich stand ich vor Tellern und Tassen,
diese Dinge wir beide hassen.
Wir haben kein Stüch aus Porzellan
und schaffen nur Pappe und Plastik an.
Alles fliegt dann nach Gebrauch
(Nicht nur sie, ich kann es auch)
In den Eimer mit der Asche,
so sparen wir uns das Gewasche.
 
Wäsche waschen ist auch nicht drin,
wo käme man nur damit hin ?
Wenn die Klamotten dreckig sind
hängen wir sie in den Wind.
Der fegt sie schnellstens wieder reine,
dann zier'n sie wieder Rumpf und Beine.
 
Endlich kam mir die rettende Idee,
ein Kaktus wäre doch o.k.
Meinen Bart liebt sie ungemein:`
"Lass bloß das blöde Rasieren  sein,
ich liebe Stacheln und Stoppeln!"
Hm, ein Kaktus kann das nur verdoppeln.
             
               Karl-Heinz Fricke 18.11.2005 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.11.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 3 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Oldies fortgesetzt von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
FRAU MUNDMISCHE von Renate Tank (Humor - Zum Schmunzeln)
Weihnachtswünsche von Franz Bischoff (Weihnachten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen