Manfred Bieschke-Behm

Ich glaube an Engel

Ich habe gehört,

dass Engel Wünsche brauchen,

damit sie fliegen können.

 

Ich habe gehört,

dass Engeln Federn wachsen,

wenn sie helfen können.

 

Ich habe gehört,

dass Engel ihre Federflügel verlieren,

wenn sie keine Beachtung finden.

 

Ich will meinen Engel nicht enttäuschen

deshalb halte ich ihn auf Trab

und spüre als Dank den leichten Hauch von Flügelfedern.

 

Ich will meinem Engel danken

für das sichere Gefühl in mir

und für tausend schöne Träume.

 

Ich will meinem Engel sagen,

dass er mir Kraft gibt

und Krisen leichter nehmen lässt.

 

Mein Engel beschütze mich weiter

und lasse mich gelassen sein

auch in Zeiten voller Ungeduld.

 

Mein Engel trockne mir die Tränen

und lass sie werden zu Diamanten der Erinnerung

aufbewahrt in einer Truhe ohne Schloss.

 

Mein Engel verwahre auch mein Lachen

und gib es mir zurück

wenn ich glaube es sei verloren.

 

Was kann ich dir geben mein Engel

für all dein Mühen

mich zu beschützen?

 

Reicht mein Versprechen

dich nur dann zu bemühen

wenn irdische Hilfe nicht greifbar ist?

 

Ich wünsche meinen Engel einen Engel an seiner Seite

der aufpasst das es ihm gut geht

denn geht es meinem Engel gut

spüre ich seinen Flügelschlag auf meiner Seele.

Ich glaube, dass jeder Mensch an irgendetwas glaubt. Ich kann mir nicht vorstellen, das es Menschen gibt, die an gar nicht glauben. Die alles als selbstverständlich hinnehmen. Die sich keine Gedanken darüber machen über das warum, weshalb, wieso. Ich glaube an Engel. Warum? Weiß ich eigentlich nicht. Die Kirche, und alles was damit zusammenhängt, trägt aus meiner Sicht zu viele Widersprüche in sich, so dass mir der Glaube hieran nicht gelingen will. Wenngleich Engel ja auch im christlichen Glauben vorkommen. So gesehen, bin ich doch nicht so weit weg vom christlichen Glauben. Mir sind Engel wichtig. Sie um mich zu wissen geben mir das Gefühl behütet zu sein. Und wenn mir doch mal ein Missgeschick passiert glaube ich, dass mich mein Engel auf die Probe gestellt hat oder hatte er gerade ein Nickerchen gemacht? Manfred Bieschke-Behm, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Manfred Bieschke-Behm).
Der Beitrag wurde von Manfred Bieschke-Behm auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.11.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Farbtupfen für die Seele von Hans-Jürgen Hendricks



Kurzgedichte und Aphorismen zu den verschiedensten Themen.

Ein Cocktail aus Gefühlen und Gedanken.Allen gemeinsam ist ein Mix von Ernsthaftigkeit, Humor und verhaltener Ironie. Eine Fundgrube von Sprüchen, passend zu vielen lebensnahen Situationen.

Alle Texte sind "SMS-tauglich" (max. 160 Zeichen).

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Engel" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Manfred Bieschke-Behm

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein jeder weiß.... von Manfred Bieschke-Behm (Gedanken)
Lautlose Engel von Andreas Benz (Engel)
Orchidee / Akrostichon von Edelgunde Eidtner (Natur)