Werner Malkowski

Vier Sternschnuppen

Vier wunderbare Sternschnuppen

fanden irgendwie den Weg zu dir

Du wurdest Ihr Freund ihre Mutter

Sie bedankten sich mit Wärme und Tönen

Ihr Gesang war so schön wie ein Sommertag

und ihr habt das Glück gesehen

Es störte nicht das Blindsein

auch nicht die stumme Welt des Tages

weil die Liebe alles segnete

Und irgendwann da setzte der Hobel an

und einer nach dem anderen ging Heim

und plötzlich mußtest DU alleine tanzen

Zuerst warst du wie ein ruderloses Schiff

Doch dann spürtest DU ihre ständige Nähe

Und der Sinn war zu DIR genommen




Éiner liebevollen und warmen Frau gewidmet ...
Wünsche Dir Sonne ...
Das Bild ist von der HP, von Stefanie Junker.
Der Bezug von Gedicht und Bild ist gegeben.
es geht immer weiter ...Ja!
Werner Malkowski, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Werner Malkowski).
Der Beitrag wurde von Werner Malkowski auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.11.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Werner Malkowski als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Riss im Herz von Anschi Wiegand



Gedanken über das Leben und die Liebe, Träume und Sehnsüchte finden sich in den vielfältigen Texten dieses Lyrikbandes wieder und möchten den Leser einladen, sich auf eine besinnliche Reise zu begeben hin zur Herzensinsel, die jeder von uns braucht, um sich dem Leben stellen zu können.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abschied" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Werner Malkowski

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Vom Urknall und von Schafen von Werner Malkowski (Liebesgedichte)
Abschied von Karl-Heinz Fricke (Abschied)
Ich habe nicht resigniert...habe gekämpft... von Rüdiger Nazar (Allgemein)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen