Andreas Thon

Vier(zig)

 

Ein bisschen Grauer

werd ich, - und älter,

oh please my Lord, - Please gimme shelter.
 Oh please my Lord,
- das ist der Blues,
es gibt nichts wahres, - außer man tut´s.
 
Wo sind die Ziele ? ,

kocht noch mein Blut ? ,

quälende Fragen, -  während man sich ausruht.

Blick in den Spiegel,

- altes Gesicht,

in das sich das Leben - schon lange erbricht.
 
Viele Wehwehchen, - Rücken tut weh,

wieder ein Winter, - wieder mit Schnee.

So geht’s schon lange, - lang bin ich hier,

wünschte mir manchmal

ich wär´ wieder vier.

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Thon).
Der Beitrag wurde von Andreas Thon auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.11.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Millennium Monster von Timothy McNeal



Lyrische Science Fiction / Bd.4 VES-Mystery-Reihe

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Midlife" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Andreas Thon

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lebensempfänglich von Andreas Thon (Das Leben)
lauwarm von Carola Fehring (Midlife)
Erlösung von Franz Bischoff (Aktuelles)