Anette Esposito

Herzenstränen

 
Und immer, wenn ich vor dir stehe,
wächst in mir zarte Liebe fein.
Wenn ich in deine Augen sehe,
frag ich mich stets: wie würd’ es sein?
 
Wenn deine Blicke sanft mich küssen
und dein Verlangen geben preis.
Was würd’ ich dafür opfern müssen,
wovon die Zukunft noch nichts weiß?
 
Aus deiner Stimme schwingen leise
Zärtlichkeiten mit im Ton.
Liebeslied und Sehnsuchtsweise
fliegen heimlich, still davon,
 
wenn deine Hände mich berühren
und ziehen sich erschreckt zurück,
aus Angst, sie ließen sich verführen
zu lang ersehntem, warmen Glück.
 
Verbirg nicht schweigend noch Gefühle,
die stumm dich zu verzehren droh’n.
Bedeck dich nicht mit falscher Kühle,
lauf deiner Sehnsucht nicht davon.
 
Denn viel zu schnell vergeht das Leben,
in dem das Glück sich gern verrent.
Es will auch dir Erfüllung geben,
wenn auch nur kurz ist der Moment.
 
Greif hoffnunfsvoll mit sich'ren Händen
nach dem, was noch verborgen scheint
und lass die Liebe sich vollenden,
die längst in unsren Herzen weint.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Anette Esposito).
Der Beitrag wurde von Anette Esposito auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.12.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Anette Esposito:

cover

streiflichtern gleich von Anette Esposito



Drum hab ich in Reime zusammengefasst
was oftmals im täglichen Leben geschieht.
Viel davon doch zu manchem wohl passt,
wie man beim Lesen der Texte schnell sieht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sehnsucht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Anette Esposito

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Glaube, Hoffnung, Liebe von Anette Esposito (Besinnliches)
Der Welt entfliehen von Georges Ettlin (Sehnsucht)
Ist´s doch einfach so von Franz Bischoff (Liebe)