Eveline Dächer

Du hast JA gesagt



Maria,
Du hast JA gesagt,
JA dem Engel.
Du sangst das große Magnifikat:
Siehe , ich bin eine Magd des Herrn,
mir geschehe nach deinem Worte.
Nun wächst das Wort in dir,
Du wirst bald Mutter werden.
Mutter des Sohnes,
auf den die Welt wartet.
ER wird ,
als dein Sohn,
durch dich
auf unsere Welt kommen.
Doch er kommt nicht als König,
nicht als Herrscher,
er kommt als
KIND
nackt und hilflos,
wie du und ich
und doch ist ER
das LICHT der Welt,
das LEBEN.
ER
Dein Sohn
Jesus.


- c -
Eveline Dächer

Ich sah dies Bild, ich weiß nicht von wem es ist,war so sehr angesprochen und mußte diese Verse dazu schreiben
ch hoffem ich habe den Kern getroffen.
Eveline Dächer, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Eveline Dächer).
Der Beitrag wurde von Eveline Dächer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.12.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Eveline Dächer:

cover

Öffnet die Tore weit von Eveline Dächer



Als Fortsetzung zu meinem : MEIN WEIHNACHTEN habe ich die Trilogie vollendet
Gedichte und Geschichten zur Weihnachtszeit

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Eveline Dächer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Du hältst mich warm von Eveline Dächer (Erotische Gedichte)
Hoffnung von Margit Farwig (Weihnachten)
Utopia von Helga Edelsfeld (Gedanken)