Karl-Heinz Fricke

Weihnachten im Alter

Ich seh' sie noch alle am Tische sitzen,
ich seh noch am Baum die Lichter blitzen,
ich seh noch den Tisch voller Delikatessen,
ich seh sie noch alle herzhaft essen.
Es ist mir, als wenn es gestern wär'
jedoch es ist schon lange her.
 
Wir waren beim Heilig' Abend Mahl,
runde zehn Lieben an der Zahl.
Es gab Würstchen und Kartoffelsalat,
Kaffee und Kuchen standen parat,
und nach dem ersten Glase Wein
sangen wir alle vom Christkindelein.
 
Es lag in der Krippe in Bethlehems Stall,
die Hirten vom Felde umstanden es all.
Sie sahen das Knäblein so liebend gern
und folgten staunend dem hellen Stern,
der ihnen den Weg wies zur Krippe hin,
das war des Christentums Beginn.
 
Unsere Jahre flogen hin geschwind,
die Kinder all' aus dem Hause sind
Wir sitzen am großen Tisch ganz verlassen,
können den Wechsel der Zeit kaum fassen.
Wir haben fast keine Wünsche mehr,
jedoch der Weihnachtsmann kommt noch her.
 
Man denkt an uns zur Weihnachtszeit,
wenn die Welt erstrahlt im weißen Kleid.
Man schickt aus der Ferne liebe Gaben,
meistens Dinge, die wir nicht haben,
und gute Wünsche zum neuen Jahr.
Oh, wie schön es doch früher war.
 
                Karl-Heinz Fricke  19.12.2005 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.12.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (18)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Als der Zirkus in die Stadt kam von Karl-Heinz Fricke (Lebensfreude)
Das Lied vom Wind von Mani Junio (Weihnachten)
Der Sylvesterkracher von Hans-Juergen Ketteler (Humor - Zum Schmunzeln)