Norbert Wittke

Alle Kinder dieser Welt (Ein Jahresweihnachtsgedicht)

 
Und wieder werden Millionen Kinder in die Welt geboren.
Viele gibt das Schicksal schon für immer verloren.
 
Da ist das Mädchen in den wilden kalten Bergen von Afghanistan.
Es kam in einem windigen Zelt ohne Wärme und Nahrung an.
 
Da ist der Junge im kriegerischen und rassistischen Afrika.
Neugeboren ohne Zukunft  zum Hungern und Sterben liegt er da.
 
Da sind die Kinder im von Amerika "befreiten" verwüsteten Irak.
Sie leben und warten auf den Tod durch Bomben oder Flak.
 
Da ist das Mädchen dort ganz tief im bäuerischen China.
Für ihr Geschlecht rief hier keiner laut und freudig juchheissasa.
 
Da ist der Junge dort am wilden Meer in Thailand,
wo noch Tsunamiopfer schwemmen an den Strand.
 
Da ist das Mädchen in der tiefsten asiatischen Türkei,
die dort leben muss und gehandelt wird wie in einer Barbarei.
 
Da ist der Negerjunge in dem überreichen Bush-Amerika,
der auch hungert und noch niemals eine Tafel Schokolade sah.
 
Und auch bei uns hungern Kinder in der Bundes-Deutschen-Republik.
Verholfen haben ihnen hierzu die Parteien mit ihrer unsinnigen Familienpolitik.
 
Viele Kinder dieser Welt werden bei uns keine Liebe mehr sehen.
Sie werden hier auf Erden ganz ohne ihr Zutun untergehen.
 
Doch ich hoffe, eines Tages lassen wir sie nicht mehr allein,
denn alle könnten Jesus unser Retter und Heiland sein.
 
Wenn wir uns zu Weihnachten konzentrieren auf ein Kind,
dann bleiben wir nur unser ganzes Leben lang blind.
 
 
Norbert Wittke 20. Dezember 2005
(Geschrieben für die Aktion "Helft uns Leben!")

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.12.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lauter Rasenmäher - Stacheliger Kaktus. von Astrid v.Knebel Doeberitz



Eine heiter-besinnliche Liebesgeschichte

Die gestresste Lehrerin Jeanne Garner freut sich über den wohlverdienten Urlaub in ruhiger Umgebung, den ihr jedoch der Nachbar schon am ersten Tag verdirbt. Rick Bradley, der Modefotograf, gehört vom Typ her zu der Sorte Mann, um die Jeanne vorsorglich einen weiten Bogen macht. Seine Beharrlichkeit bewegt in ihr jedoch mehr als sie sich eingesteht. Gut, dass es da noch die Nachbarn, Anthony und Sally Cartman, gibt! Rick beginnt, sein bisheriges Leben zu überdenken, während bei Jeanne eine tief greifende Veränderung ihrer Lebenseinstellung stattfindet. Als es nach Monaten zu einem von einer Freundin geplanten Wiedersehen zwischen ihnen kommt, steht Jeanne ungewollt vor einer Entscheidung ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lebensweisheiten von Norbert Wittke (Lebensermunterung)
Alle Jahre wieder von Heinz Säring (Weihnachten)
Heilung von Patrick Rabe (Spirituelles)