Karl-Heinz Fricke

Der Weihnachtsmann

Weihnachten kommt nun heran
mit großen, langen Schritten.
Der liebe, gute Weihnachtmann
erscheint auf seinem Schlitten.
 
Draußen ist es bitterkalt,
oh du weiße Winterwelt.
Schneebedecket ist der Wald,
tief verschneit sind Wies' und Feld,
 
Gar fröhlich ist der Weihnachtsmann,
er möcht viel Freude bringen.
Lustig treibt er sein Gespann,
hell die Glöcklein klingen.
 
Fiebernd waret in der Stube
der Kinder helle Schar.
Mutter, Vater, Mädchen, Bube
singen Lieder hell und klar.
 
Es öffnet sich die Türe zarte,
herein tritt polternd huckepack
der Weihnachtsmann mit weißem Barte,
auf dem Rücken einen Sack.
 
Er fuchtelt nur mit seiner Rute,
packt dann alles lächelnd aus.
Wie gekommen geht der Gute
weiter dann zum nächsten Haus.
 
           Karl-Heinz Fricke, 23.12.2005            
 
Anmerkung:  Ich möchte hiermit allen Lesern und Autoren schöne, beschauliche Festtage
                                 wünschen und die Hoffnung, hegen dass wir alle zusammen froh und heiter
                                 in das neue Jahr überwechseln.  Ich möchte mich bei allen bedanken, die meine
                                 gelesen und auch kommentiert haben. Wir sind eine große, wunderbare Familie mit
                                 dem schönen Wunsch das deutsche Wort und damit unsere Kultur zu pflegen.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.12.2005. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (13)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wie man es auffasst von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Weihnacht von Gisela Segieth (Weihnachten)
Neubeginn von Detlef Heublein (Gedanken)