Norbert Wittke

Klassentreffen (allgemein)

 
Klasse das wir uns hier wieder treffen,
heute zu unserem vereinbarten Klassentreffen.
Wieder sind die Jahre so vorbei gerauscht.
Zwischendurch haben wir uns mit Schulfreunden ausgetauscht.
Wir haben uns nie ganz aus den Augen verloren,
das hat unsere Gemeinschaft heraufbeschworen.
Ist auch die Entfernung zwischen unseren Wohnorten oft weit,
so nehmen wir uns alle fuer heute doch die Zeit.
Wir wollten ja immer fuereinander da sein,
Erinnerungen an die Schulzeit haben wir gemein.
Heute denken wir an die schoene Zeit zurueck,
die uns zusammenschweisste in Pech und Glueck.
Unsere Schulzeit haben alle gemeinsam verbracht,
vor Verzweiflung geweint, dann wieder auch gelacht.
Viele Streiche haben wir in der Schule ausgefressen.
Einige Pauker haben sie bis heute nicht vergessen.
Manchmal hat die Schule uns ganz stark geschafft,
oft haben wir uns nur noch sehr muehsam aufgerafft.
Anderes wieder fiel uns von der Art ganz leicht.
So haben wir alle schliesslich das Klassenziel erreicht.
Die Schule hat uns lernfaehig fuer das Leben danach gemacht,
dann sind wir im wahren Leben auch von boesen Traeumen aufgewacht.
Doch wir alle haben es dann irgendwie gemeistert.
Heute denken wir an alles zurueck mehr oder weniger begeistert.
Heute ist es ganz egal, wer einmal bei uns Primus war.
Wir haben ueberstanden gute Zeiten und auch die Gefahr.
Moegen wir uns alle schon bald gesund wiedersehen,
doch bis dahin wird auf der Welt so einiges geschehen.
Doch heute bleibt fuer uns vergessenes zu feiern,
und nun hoer ich auf ueber alles das zu leiern.
Willkommen hier in unserem starken Kreis,
von jetzt an bin ich nur noch ganz leis.

18.01.2006                  Norbert Wittke

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.01.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Das vergessene Gebot von Günther Rudolf



"Das vergessene Gebot" untersucht ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen die Ursachen der bis heute andauernden Frauendiskriminierung seit den Zeiten der Bibel und brandmarkt rücksichtslos die Frauenunterdrückung im Verlaufe der Kirchengeschichte.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erinnerungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Exorzisten von Norbert Wittke (Klartext)
Schwimmen verlernt man nicht von Rainer Tiemann (Erinnerungen)
Des Hahnes Machtwort von Karl-Heinz Fricke (Ostern)