Harald Haider

Ein Lächeln

Das Leben ist kurz, aber ein Lächeln ist nur die Mühe einer Sekunde.
Diese Sekunde kann für viele so wahrscheinlich viel bedeuten.
So ein nettes Lächeln heilt sogar so manche tiefe Wunde,
zeigen wir diese Magie da draußen all den sturen Leuten.
 
Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.
Für verlorene Tage gibt es keine Wiederkehr.
Egal, was dieser Tag auch bringen mag,
mit einem Lachen bedeutet er gleich um vieles mehr.
 
Das Leben ist wie ein Spiegel: wenn man hineinlächelt, lacht es zurück.
Jedes Lächeln, das du bekommst, tut richtig gut.
So wachse mit deiner guten Laune Stück für Stück
Und schöpfe durch diese Gesten wieder Mut.
 
Wer den Tag mit Lachen beginnt, hat ihn bereits gewonnen.
Jeder Sieg im Herzen kann dir nicht genommen werden.
Lasse dich von den Freuden des Lebens sonnen,
und dir durch Pessimisten nicht das Lachen verderben.
 
Das Leben meistert man entweder lächelnd oder überhaupt nicht.
Mit Freude am Leben funktioniert alles um vieles besser.
Dann fallen auch Gewitterwolken nicht mehr sonderlich ins Gewicht,
man durchquert die höchsten Berge und die tiefsten Gewässer.
 
Heute ist das Leben.
Beginn’ es mit einem Lächeln.

Gibt es was Schöneres, als den Tag mit einem Lächeln beginnen zu können?

Die Welt könnte so wundervoll sein, wenn sich jeder auf Erden ein nettes Lächeln schenken würde.

Ein einfaches Lächeln...mehr muss es nicht sein.
Harald Haider, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Harald Haider).
Der Beitrag wurde von Harald Haider auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.01.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Harald Haider als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Das Geheimnis der Insel von Maren Frank



Der in vielen Wissenschaften gelehrte Zauberer Arktikus unternimmt mit seiner ebenfalls zauberkundigen jungen Assistentin Sina eine Reise aufs Meer. Doch schon bald geraten sie in ein schlimmes Unwetter und ihr Boot kentert. Eine Gruppe Delfine bringt sie zu einer Insel, doch der Anführer der Delfine warnt sie, dass auf dieser Insel nicht alles so paradiesisch ist, wie es auf den ersten Blick scheint.
Bei den Schwestern Ajana und Izzy finden Arktikus und Sina Unterschlupf. Sie lernen Drachen, Meermenschen und Hexen kennen, schwimmen mit Delfinen, helfen einem Riesen und entdecken, dass auf der Insel vieles ganz anders ist, als es auf den ersten Blick scheint. Es gilt das Rätsel der Insel zu lösen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Harald Haider

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die wichtigen Dinge im Leben von Harald Haider (Nachdenkliches)
ICH BIN DEIN LEBEN von Renate Tank (Das Leben)
MEINE SCHREIBSTUBE von Christine Wolny (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen