Karl-Heinz Fricke

Valentintagskinder

Erst einmal ein großes Danke
unserer lieben Anke,
die dort in ihrem Eime
schreibt ihre Engelsreime.
 
Wenn der Mensch Geburtstag hat,
wird ihm vielmals gratuliert
von Fern und Nah - aus Dorf und Stadt
von jedem, der dazu gehört.
 
"Wassermänner" sind nette Leute.
Ihr Lied zu singen macht mir Freude,
denn meistens sind sie kreativ,
es geht ihnen wenig schief.
 
Gesund sollst du bleiben noch lange Zeit.
Noch nicht mit den Engeln schweben.
Tue nur, was dich erfreut,
denn nur kurz ist unser Leben.
 
Du sollst fröhlich lachen und singen.
Jeder Tag soll Freude bringen.
Keine Tränen, keinen Streit,
nur Liebe und Zufriedenheit.
                          ***
 
Ob er ihn hört, den Trompetenschall ?
der Norbert dort in Portugal.
Er verheizt dort seine Kohlen,
hat sich aus Deutschland fortgestohlen.
 
Geht jeden Tag am Strand spazieren,
sieht die Nixen defilieren.
Sieht sie an mit Sehnsuchtsblicken
hinter seiner Gattin Rücken.
 
Alt macht nicht die Zahl der Jahre
und gewiss nicht graue Haare.
Alt ist, wer den Mut verliert
und sich für nichts mehr interessiert.
 
Drum nimm alles mit Lust und Schwung,
dann bleibst du auch im Herzen jung.
Wenn über dir die Gräser sprießen,
dann gibt es nichts mehr zu genießen.
                             ***
 
So Anke und Norbert, ich rufe euch zu:
Drückt auch manchesmal der Schuh.
Ich wünsche euch einen schönen Tag,
der oft sich wiederholen mag.
 
                         Karl-Heinz Fricke  14.02.2006

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.02.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (16)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Geburtstag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Meine ersten Schneeschuhe von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)
Zum Geburtstag von Klaus Heinzl von Gerhild Decker (Geburtstag)
Auf Wiederlesen Rita von Karl-Heinz Fricke (Beziehungen)