Karl-Heinz Fricke

Bauern

Bergbauern
 
Zerklüftete Bergwelt, karges Land.
Dürres Gras von der Sonne verbrannt.
Armer Boden, steinige Erde.
Zwei magere Kühe, keine Pferde.
 
Der alte Bauer, seit Jahren allein,
die Kinder in alle Winde verstreut.
Die Frau unter dem einfachen Stein.
Der Zaun am Boden, niemals erneut.
 
Schlechte Ernten nach all der Plag',
trotz hacken und jäten Tag für Tag.
Nur Ruhe im Winter in  Eis und Schnee.
Es schmerzen die Knochen, die Knie tun weh.
 
Dann endlich im Frühjahr das erste Grün.
Störche und Gänse nach Norden ziehn.
Kristallhelle Wasser rauschen zu Tal.
Ein neues Beginnen und neue Qual.
 
 
Talbauern
 
Fette, schwarze Erde
bedeckt im Tal den Grund.
Friedlich grast die Rinderherde.
Mensch und Tiere sind gesund,
 
Sanft wiegt sich das Korn im Winde.
Voll und trächtig sind die Ähren.
Kinder spielen bei der Linde.
Abgeerntet sind die Beeren.
 
Ertragreich Kohl, Spinat, Tomaten.
Die Rüben stehen wie Soldaten,
und die ganze Blumenpracht,
die der Lenz herbeigeschafft.
 
Ein gutes Leben in Gottes Natur.
Harmonie im trauten Heim.
Herrlich umgeben von grüner Flur
bei Regen und bei Sonnenschein.
 
                   Karl-Heinz Fricke  15.02.2006

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.02.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 3 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Dachbekanntschaft von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
Spiegelungen an der Wand von Margit Farwig (Besinnliches)
Du fehlst mir von Margit Farwig (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen