Detlef Heublein

Ungelesene Gedichte

 
 
Du hast grad ein Gedicht geschrieben
und hoffst, man würde es hier lieben,
denn auf der Seite, wo es steht,
vor allem es um Dichtkunst geht.

Du rechnest mit den Kommentaren,
die dir dann erstmal offenbaren,
wie kommt denn dein Gedicht hier an ?
Bekommt es Lob auch dann und wann ?

Enttäuscht stellst du dann leider fest,
daß Lob hier auf sich warten läßt,
es kommt fast keine Reaktion,
kein schon von dir erhoffter Lohn.

Glaub mir, es lag nicht am Gedicht,
verzweifeln brauchst du darum nicht.
Doch sage ich ganz ehrlich hier,
den meisten geht es so wie dir.

Sie stellen Texte oftmals rein
und werden auch zufrieden sein,
wenn das, was sie bewegt man liest,
vielleicht ein Kommentar auch fließt.

Zwar ist, was du da schriebst sehr schön,
doch habens wenige gesehn,
sehr viele Leser schaun nach Namen,
die ihnen sehr bekannt vorkamen.

Drum schau von andren Werke an,
was dir gefällt , das lobe dann,
dann liest man gern auch dein Gedicht
und scheut vor Kommentar sich nicht.

 

 


© D. Heublein

Ich finde es sehr schade, daß auf den e-stories wieder mal einige Gedichte unkommentiert bleiben, obwohl ganz sicher sehr schöne Gedichte dabei sind – habe vorhin gerade zwei schöne davon gelesen. Mir selbst fehlt leider die Zeit, alle Gedichte zu lesen. Ich wünsche allen ein schönes sonniges Wochenende und allen, die das Schreiben als Hobby für sich entdeckt haben, daß sie damit viel Erfolg haben werden und vor allem dranbleiben.

Liebe Grüße an euch von Detlef
Detlef Heublein, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Detlef Heublein).
Der Beitrag wurde von Detlef Heublein auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.03.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Detlef Heublein als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die blauen Märchen. Märchen für kleine und grosse Kinder von Elke Anita Dewitt



"Wie willst du mir denn helfen, liebe Birke?", seufzte Elise traurig.
"Ich kenne viele Geschichten, die der Wind mir zugetragen hat. Als Kind hast du mich mit Wasser und deiner Fürsorge genährt. Heute nähre ich dich mit meiner Kraft und meinen Geschichten."
"Erzähle mir deine Geschichten, lieber Baum," sagte Elise.
Da begann die Birke zu erzählen. "Dies sind die Geschichten der Blauen Märchen."
So lyrisch beginnt eines der "Blauen Märchen", die Elke Anita Dewitt in ihren neuen Buch erzählt und die voller Zauber nicht nur Kinder begeistern, sondern auch das Kind gebliebene Herz, das in jedem Erwachsenen schlägt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (18)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erfahrungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Detlef Heublein

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mißgunst von Detlef Heublein (Ironisches)
Ich klage an von Bernd Rosarius (Erfahrungen)
Herzenswunsch von Edelgunde Eidtner (Elfchen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen