Bernd Rosarius

Denkpause

Eine Pause mach ich nun,
ich brauch die Zeit um nachzudenken.
Bis nach Ostern lass ich´s ruh`n,
um mir neue Kraft zu schenken.
Warum nur dies?
Weiter lies!!!!!
 
Anmerkung:Ich werde weiterhin lesen und kommentieren,
doch vorerst bis nach Ostern selbst keine Gedichte mehr posten.
Ich habe unter meinen Autoren-Kollegen jemanden,
dem man einen seiner Texte mit allen Kommentaren gelöscht hat.
Da dieser Kollege, in all seinen Texten, nie etwas geschrieben hat,
was anstößig oder radikal war, ist es für mich unverständlich,
das solche Maßnahmen in seinem Fall ergriffen wurden.
 
Es ist für mich ein extremer Eingriff in die Meinungsfreiheit eines
demokratischen Rechtstaates, wenn ein Einzelner entscheiden kann,
was Menschen lesen dürfen und was nicht.
 
Ich bin sehr dafür, das radikale Texte egal aus welchen Lagern immer,
gelöscht werden müssen. Dazu ist eine öffentliche Internet-Plattform auch
verpflichtet. Zu einer demokratischen Grundordnung gehört aber auch,
das ich mich sachlich und kritisch mit der Gesellschaft in der ich lebe
auseinandersetzen kann und muss.
Wenn sich jemand verletzt fühlt, weil er entweder ein Gedicht nicht verstanden
hat oder nicht verstehen will, so wäre es auch seine vorrangige Pflicht gewesen,
dem Autor zu schreiben und um Aufklärung zu bitten.
Zu verlangen das ein Beitrag gelöscht wird, und dies auch sofort geschieht, hat mich
allerdings sehr befremdet.
Darum liebe Autoren-Freundinnen und Freunde meine kleine Denkpause.
Ich freue mich aber weiterhin zu lesen und zu kommentieren.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bernd Rosarius).
Der Beitrag wurde von Bernd Rosarius auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.04.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Bernd Rosarius:

cover

Sturmwind von Bernd Rosarius



Wenn erst ein laues Lüftchen weht,
das sich naturgemäß dann dreht
und schnelle ganz geschwind,
aus diesem Lüftchen wird ein Wind,
der schließlich dann zum Sturme wird,
und gefahren in sich birgt-
Dann steht der Mensch als Kreatur,
vor den Gewalten der Natur.
Der Mensch wird vielleicht etwas klüger,
seinem Sturmwind gegenüber.


Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Bernd Rosarius

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Meine Sintflut von Bernd Rosarius (Träume)
Frühlingsflausen von Ingrid Drewing (Allgemein)
Träumende... von Edelgunde Eidtner (Elfchen)