Bea Busch

Worte II

 
 
Worte kann man verdichten
kann sie dazu reimen
man kann mit ihnen vernichten
oder Menschen leimen
Worte können lügen
wenn sie falsch verwandt
mit Worten kann man trügen
scheinheilig und galant
mit Worten kann man malen
manch lyrisches Gedicht
doch von Seelenqualen
erlösen Worte nicht
Worte kann man raten
dann stehn sie längs und quer
auf Worte folgen Taten
und oft sind Worte leer
Worte sind verbindlich
spricht man sie unter Eid
drum überleg sie gründlich
und lass dir reichlich Zeit
manch Wort kann dich betören
oder auch verletzen
du kannst es schreiben oder hören
und als Drucker setzen
Worte kann man spalten
in Silben kurz und lang
man kann sie auch verwalten
nach der Grammatik Zwang
Worte sind so wichtig
zur Kommunikation
verwendest du sie richtig
ist Wortgewalt dein Lohn
ein Wort kann oft entscheiden
benutzt du ja und nein
die Folge dieser beiden
kann lebenslänglich sein
 
© bea 13.04.2006
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bea Busch).
Der Beitrag wurde von Bea Busch auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.04.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Bea Busch als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Inmitten der Gesellschaft: Gedichte und Texte von Max Vödisch



Bei meinen Gedichten handelt es sich größtenteils um gesellschaftskritische und zeitlose Lyrik.
Bürgerliche Vorurteile und Verhaltensmuster, eigene Erfahrungen, Wünsche, Träume Zweifel, Niederlagen, Sehsüchte und Ängste, sowie die Suche nach Frieden, Glück, Gerechtigkeit und Zufriedenheit charakterisieren die Texte dieses Buches.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (15)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Bea Busch

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gedankenfabrik von Bea Busch (Allgemein)
Ballade vom Weihnachtsfrieden von Uwe Walter (Nachdenkliches)
AUSGELASSEN von Christine Wolny (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen