Anette Esposito

Ei ei ei

 
Laut hört man die Kinder, beim Rennen durchs Gras.
Sie blicken zu Boden, als suchten sie was.
„Wo hat nur der Hase die Eier versteckt?“
Wer ist wohl der Erste der bald sie entdeckt?
 
Dort, zwischen Narzissen und spärlichem Grün,
kann irgendein Etwas man schwach leuchten sehn.
In blasslila Farbe – ein riesiges Ei –
und hinter der Hecke, seht nur, gleich zwei.
 
Verdeckt, hinter Bäumen, in saftigem Moos,
steht aus Schokolade ein Hase, recht groß.
Am Hals hängt ein Glöckchen, das läutet ganz zart.
Daneben ein Ei marzipanischer Art.
 
Die Kinder bejubeln den österlich’ Fund
und einst steckt die Ohren sofort in den Mund.
Doch hat es, vor Freude, nicht gleich dran gedacht,
dass erst man, vorm Naschen, die Folie abmacht.
 
Ein eifriges Spähen in Busch und Geäst.
Bald findet mit Leichtigkeit Jedes sein Nest.
Das Suchen nach Eiern im farbigen Stil,
beliebt bei den Kindern, ein fröhliches Spiel.
 
Sie lachen und tanzen vergnügt jetzt umher.
Die Körbchen, gefüllt mit den Eiern, sind schwer.
Schon wühlen sie weiter im nächsten Gebüsch
und finden…den Haufen vom Hund, noch ganz frisch.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Anette Esposito).
Der Beitrag wurde von Anette Esposito auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.04.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Anette Esposito:

cover

Lebensmelodien in Dur und Moll von Anette Esposito



Dieser Gedichtsband handelt von Situationen aus dem täglichen Leben, in besinnlichen und heiteren Formen. Die Autorin beschreibt in eindrucksvollen Art Jahreszeiten und Gefühle. In diesem Band wird jeder angesprochen, sei er ein Liebhaber unserer großen Dichter, Wilhelm Busch oder christlichen Glaubens

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ostern" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Anette Esposito

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der letzte Kuss von Anette Esposito (Trauriges)
Huehnerstreik von Karl-Heinz Fricke (Ostern)
Nachwehen von Karl-Heinz Fricke (Das Leben)