Eveline Dächer

DAS GEWAND

Man würfelte um SEIN Gewand
Einer, dieser Römer fand :
Es sei sehr kostbar, ohne Naht.
ER trug es früh, ER trug es spat.
Es wärmte und es kühlte .
ER sah vom Kreuze zu. Was er wohl fühlte ?
Es war gewebt aus einem Stück,
Der Römer warf noch einen Blick
Aufs Kreuz und sah IHN an:
DU brauchst es nicht mehr, junger Mann,
Doch uns kann es noch nützen,
Vor Wind und Kälte schützen.
Die Würfel zeigten eine Acht.
ER starb am Kreuz, es ist vollbracht.
Der Hauptmann nahm es schnell an sich
Und alle Farbe aus ihm wich.
Er spürte dies Gewand,
Das er nun hielt in seiner Hand,
Verband ihn mit IHM für alle Zeit.
Man erinnert sich seiner noch heut.


- c - Eveline Dächer


Graphic : Moon and Back

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Eveline Dächer).
Der Beitrag wurde von Eveline Dächer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.04.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Eveline Dächer:

cover

Gedanken zum Advent von Eveline Dächer



Als Fortsetzung zu meinem : MEIN WEIHNACHTEN habe ich die Trilogie vollendet
Gedanken um diese stille gnadenreichenreiche Zeit

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ostern" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Eveline Dächer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Eulenvögel von Eveline Dächer (Gedichte für Kinder)
Osterhasen von Ingrid Drewing (Ostern)
Der Spinnenjäger von Adalbert Nagele (Limericks)