Rainer F. Storm

D...E...R......Q...U...E...L...L..!

Das Sonntagsgedicht!
 
 
 
Der kleinen Quelle klares Wasser
hüpft schäumend über´s Bachgestein.
Berauschend dringt sein dumpfes murmeln,
ganz tief in mich, beruhigend ein.
 
Wie eine zarte Sinfonie
klingt ständig dieser Zauberklang.
Er fesselt mich, hier zu verweilen,
doch ohne Muss und ohne Zwang.
 
Sein kühles Nass wird oft zur Labe
für dürstend Mensch und Kreatur.
Sein steter Lauf wird immer währen -
Bezeichnenswert für die Natur.
 
Der schäumend weiße Lauf des Wassers,
verflacht - zieht still, gemächlich hin.
Mein ruhig Bächlein wird zum Spiegel,
indem die Wolken lautlos zieh´n.
 
Doch dann urplötzlich wird das Bächlein,
zum tosend, reißend, wilden Bach!
Und stürzt, für mich fast herzzerreißend,
hin über Fels - in tiefe Nacht .  .  .  .
 
Was ist nur aus der Quell geworden,
dort drunten zwischen Felsgestein?
Ein fauchend, wildes Sturzgewässer.
Sein Brausen geht durch Mark und Bein.
 
Vom Fall des Wassers steiget auf,
ein Nebel, der die Sonne trübt.
Aus ihm entschlüpft ein Regenbogen,
der schützend über´m Bächlein liegt.
 
Ganz langsam glätten sich die Wogen.
Des Baches Rauschen liegt schon fern.
Leicht plättschernd reihen sich die Wellchen.
Hab´ so mein Bächlein wieder gern.
 
In einem See bist du gelandet,
der tief und schwarz ist - aber rein!
Doch da bist du noch nicht zuhause, -
dein Weg wird weit und steinig sein.
 
Ich seh´, noch klarer wurd´ dein Wasser,
dein Sturz, der war kein böser Fall!
Jetzt fließe munter, lustig weiter, -
komm´ sicher an, dort drunt´ im Tal.
 
Und fließe weit, weit in die Welt.
Doch ich will stets hier oben sein.
An jenem Ort voll Harmonie,
denn da fühl´ ich mich ganz daheim.
 
 
©   by rsto

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rainer F. Storm).
Der Beitrag wurde von Rainer F. Storm auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.04.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Rainer F. Storm als Lieblingsautor markieren

Buch von Rainer F. Storm:

cover

Zeit - Im Fluss des Jahres von Rainer F. Storm



"Zeit - Im Fluss des Jahres" heißt die Anthologie, in der heiter und leicht, gelegentlich auch nachdenklich, der Wandel der Jahreszeiten, sowie Erinnerungen an die Heimatstadt von Rainer F. Storm, wie auch Aufenthalte am Meer und in den Bergen reflektiert werden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rainer F. Storm

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

NACH DEM FRÜHJAHRSREGEN! von Rainer F. Storm (Jahreszeiten)
Stille Zeit von Edelgunde Eidtner (Besinnliches)
Herbsttag von Edelgunde Eidtner (Jahreszeiten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen