Karl-Heinz Fricke

Heini

Er gab an wie irgendeiner,
er hieß Heini- und er war auch einer.
Eitel wie ein Pfau
und der Schwarm von mancher Frau.
 
Jedoch das alles war nur Hülle,
alleine in der Abendstille
warf er alles von sich ab
und betrank sich nicht zu knapp.
 
Doch als die Sonn' ins Fenster schien,
sah man ihn frisch zur Arbeit ziehn,
die Schuh geputzt, gekämmt das Haar,
von Kopf bis Fuß ein Ordnungsstar.
 
Und auf seiner Arbeitsstelle
ergriff er seine Maurerkelle,
zeigte all seinen Kollegen,
dass gute Arbeit ist ein Segen.
 
Er machte sich beliebt beim Boss,
der Heini's Arbeit sehr genoss.
Und dass Heini so perfekt
ihm obendrein die Stiefel leckt.
 
Des Bosses Frau er sehr verehrte,
mit der er heimlich auch verkehrte.
Sie war zwar aus den besten Jahren,
dafür aber sehr erfahren.
 
Das ging gut sehr lange Zeit,
doch eines Tages war's soweit,
dass sie nur flüchtig sich bedeckte,
als ihr Mann das Paar entdeckte.
 
Er gab Heini zu verstehen,
er müsse augenblicklich gehen.
Keck ordnete er sein Haar,
und er verschwand, der Ordnungsstar.
 
Er fand schnell 'ne neue Stelle,
schwang weiter seine Maurerkelle.
Sein neuer Boss mit Namen Schnelle,
war allerdings nur Junggeselle.
 
                  Karl-Heinz Fricke  05.05.2006

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.05.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 4 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (13)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Unerwünschte Schwangerschaft von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Einführung in die Metrik - Teil 2 von Heinz Säring (Allgemein)
Männer und Mode von Rainer Tiemann (Einsicht)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen