Margit Kvarda

Mutterliebe, Muttertreue

Mutterliebe, Muttertreue; ist so einzig auf der Welt,

für das Kind das kleine Neue; das in ihrem Leben zählt.
Wie viel Liebe hat die Mutter,

ihrem Kinde schon geschenkt.
 
Sprach nie von Schuld und Dankbarkeit,
hat nur das Kind gelenkt.
Mutterliebe heißt der Zauber;
es ist nur ein kleines Wort.
 Doch gibt alles nur die Mutter,
 sie kann lieben immer fort.
 Muttertreue ist das Zweite,
 was ich noch erwähnen will.
 
 Helfend drängt sie stets nach vorne,
 um die Mutter bleibt es still.
 Nur das Erbe deiner Mutter,
 dass sie dir zum Leben gibt.
 
Ist das Merkmal vieler Kinder,
deren Mutter sie geliebt.
So hebet hoch, der Mutter Mühe,
zum einzigen Ehrentag.
 
Zeigt ihr wie lieb ihr sie habt,
nicht nur zum Muttertag.
Mutter lass dir danke sagen,
für deine Müh und Plagen.
 
Der Mutter Bild und Mutter Lieb´,
werd ich im Herzen tragen.
Mutterliebe, Muttertreue,
darf nicht sterben in der Welt.
 
Sonst wäre es um die Zeit, die Neue;
wahrlich trüb und schlecht bestellt.
© M.K.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Margit Kvarda).
Der Beitrag wurde von Margit Kvarda auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.05.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Margit Kvarda:

cover

Heiteres und Ernstes aus dem Leben - Band 1-3 von Margit Kvarda



Es ist Heiteres und Ernstes das wirklich aus dem Leben
gegriffen ist und mit einiger Fantasie zu Gedichten
oder Geschichten geschrieben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Muttertag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Margit Kvarda

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ach Gott, ach Gott von Margit Kvarda (Trauer & Verzweiflung)
Hallo Mamschi von Margit Kvarda (Muttertag)
Der Mond zieht seine Bahn von Adalbert Nagele (Romantisches)