Bernd Rosarius

Einen Tag für Mutter

Mutter wollte nicht den (Mutter)Tag.
Sie wollte das man an sie denkt,
wenn man es von Herzen mag,
und ihr dann Beachtung schenkt.
 
Ich kenne sie doch ganz genau,
und greife schnell zum Telefon.
Sie lebt allein, die alte Frau.
Sie hat nur mich, den fernen Sohn.
 
„Mutter sag, wie geht es dir?"
Ich schüttele mein karges Haupt,
was für ein Quatsch erzähl ich hier,
Floskeln sind heut nicht erlaubt.
 
Mutter geht es auch nicht gut,
doch wird sie niemals klagen.
Im Gegenteil sie macht mir Mut,
die Wahrheit wird sie mir nicht sagen.
 
Sie spricht nicht gerne über sich.
„Wie geht es Dir mein lieber Junge,
du weist es doch, ich hab nur dich,
achte strikt auf Herz und Lunge“.
 
Ich halt den Hörer in der Hand,
und es schlägt mir mein Gewissen.
Ich sehe ihr Bildnis an der Wand,
ich hätte zu ihr fahren müssen.
 
„Mach dir bitte keine Sorgen,
ruft sie mir noch leise zu.
Genieße doch den schönen Morgen,
und komme endlich mal zur ruh.“
 
Mutter macht es mir sehr leicht,
sie gibt mir deutlich das Gefühl,
das ein Gespräch schon völlig reicht,
schon meine Stimme gibt ihr viel.
 
Muttertag den mag sie nicht.
Auch nicht einen Blumenstrauß.
Sie mag lieber ein Gedicht,
das schicke ich heut noch hinaus.
 
 

© Bernd Rosarius

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bernd Rosarius).
Der Beitrag wurde von Bernd Rosarius auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.05.2006. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Bernd Rosarius:

cover

Sturmwind von Bernd Rosarius



Wenn erst ein laues Lüftchen weht,
das sich naturgemäß dann dreht
und schnelle ganz geschwind,
aus diesem Lüftchen wird ein Wind,
der schließlich dann zum Sturme wird,
und gefahren in sich birgt-
Dann steht der Mensch als Kreatur,
vor den Gewalten der Natur.
Der Mensch wird vielleicht etwas klüger,
seinem Sturmwind gegenüber.


Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (18)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Muttertag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Bernd Rosarius

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Rumpelstilzchen anders von Bernd Rosarius (Gesellschaftskritisches)
Hallo Mamschi von Margit Kvarda (Muttertag)
Akku sucht Ladestation von Joe Stuckenschnieder (Gefühle)